Startseite » Fußball » Bezirksliga

ETB SW Essen
Eine U23 statt einer 2. Mannschaft

ETB: Eine U23 statt einer 2. Mannschaft

Die Konzentration auf den eigenen Nachwuchs, die die ETB-Führungsspitze vor einigen Wochen angekündigt hatte, wird am Uhlenkrug konsequent umgesetzt.

Mit Tom Schikora, selbst langjähriger ETB-Aktiver, wurde ein Trainer gefunden, der ebenso wie Chef-Trainer Dirk Helmig das Verjüngungskonzept mitträgt und mittels der neu gegründeten U23 möglichst viele Perspektivspieler an die erste Mannschaft heranführen möchte. „Wir haben ein klares Konzept und wir haben auch schon einige sehr interessante Spieler verpflichtet, aber unsere Suche ist noch nicht ganz abgeschlossen!“ Schikora, der Trainer der neu gegründeten U23 des ETB, will die Türen für Talente noch offenhalten. „Es sind nach wie vor einige gute Spieler auf dem Markt, die derzeit keinen Verein für die nächste Saison haben!“

Sein besonderes Augenmerk gilt der Abwehr: Insbesondere ein oder zwei Defensiv-Spieler hätten eine gute Chance in die schwarz-weiße U23 zu rücken. Klar, da will Schikora natürlich bis zum letztmöglichen Zeitpunkt schauen, wer für den Uhlenkrug noch von Interesse sein könnte, oder wer sich als junger Spieler für das neue Konzept interessiert. „Jeder meiner Jungs weiß, dass er sich mit konstant guten Leistungen auch in die erste Elf spielen kann“, betont Tom Schikora, der nun am Uhlenkrug seine Trainerlaufbahn beginnt.

Die ersten Testspiele: 17. Juli: Union Frintrop (A) 21. Juli: ESC Rellinghausen (Geno-Cup) 24. Juli: Al-Arz Libanon (Geno-Cup) 30. Juli: Blau-Gelb Überruhr (A) 7. August: SF Niederwenigern (A)

In Kooperation mit Dirk Helmig, Carsten Schmitt und den ETB Scouts hat Schikora den Großteil des U23 Kaders bereits zusammengestellt, der in der nächsten Saison (Auftaktspiel: 21. August 2011) in der Bezirksliga antreten wird. „Alles gute Jungs, und nicht wenige dabei, die beim ETB das Fußballspielen gelernt haben“, berichtet Schikora, der aber auch vor allzu kühnen Hoffnungen warnt. „Da sind einige wirklich sehr gute Fußballer bei, aber so ein kompletter Neustart birgt auch Risiken. Die Mannschaft soll jetzt erst einmal zusammenfinden, wenn die Chemie stimmt, dann kommt der Rest bei dem Potenzial ganz von selbst. Im ersten Jahr ist mir der Tabellenplatz fast egal. Hauptsache, die Spieler erkennen ihre Chance und nutzen ihr Potenzial. Den Abstieg sollten wir allerdings vermeiden können.“

Mittelfristig soll die neue U23 natürlich auch nach oben schielen und im Optimalfall nur eine Liga unter der 1. Mannschaft spielen. Doch das ist noch Zukunftsmusik. Aber mit der neu geschaffenen Perspektive wollen die Verantwortlichen den ETB-Jugendspielern eine Zukunft im eigenen Verein bieten. „Wir wollen hier etwas aufbauen“, sagt Schikora, „da müssen wir an der Basis anfangen.“

Dass der ETB als Ausbildungsverein für hungrige junge Kicker nicht uninteressant ist, zeigt aktuell die Laufbahn von Sascha Mölders, der in der kommenden Saison beim Bundesliga-Aufsteiger 1. FC Augsburg kicken wird. Mölders hatte von 2000-2003 sowie 2004-2006 für den ETB gespielt.

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.