Startseite

MSV-Kapitän
"Wir sind total in der Bringschuld!"

(11) Kommentare
Bild: firo.
Foto: firo

Fußball-Drittligist MSV Duisburg startete beim TSV Havelse (1:0) mit der optimalen Punkteausbeute in die Rückrunde. Der Kapitän war der Mann des Abends.

Moritz Stoppelkamp war der Matchwinner beim 1:0-Auswärtssieg des MSV Duisburg gegen den TSV Havelse. In der 55. Minute köpfte Duisburgs Nummer zehn eine Ecke von Kolja Pusch unhaltbar ins Gehäuse der Hausherren ein und sorgte mit seinem dritten Saisontor für den wichtigen Dreier im Kellerduell.


Dementsprechend groß war die Erleichterung beim Kapitän und Führungsspieler im Interview mit "Magenta": "Es war zwar nicht alles Gold was glänzt, aber wir wollten gegen Havelse eine Serie starten – das ist uns gelungen. Wir haben uns endlich mal belohnt. Die Ansätze waren da. Wir wissen, dass wir auch auswärts gewinnen müssen, wenn wir die Klasse halten wollen."

Wir sind total in der Bringschuld! Jedem muss bewusst sein, dass wir nicht nur für uns, sondern auch für eine ganze Stadt und einen Verein spielen.

MSV-Kapitän Moritz Stoppelkamp.

Durch den Sieg gegen das offensiv harmlose Schlusslicht kletterten die Zebras auf Platz 17, rangieren aber weiterhin auf einem Abstiegsplatz. Der MSV-Kapitän sieht für die Rückrunde noch viel Verbesserungspotenzial: "Wir wissen alle, dass wir eine ganz schwache Hinrunde gespielt haben. Es hat uns zwar ein Stück weit das Spielglück gefehlt, aber wir haben auch einfach nicht performt. Das müssen wir schleunigst ändern. Wir sind total in der Bringschuld! Jedem muss bewusst sein, dass wir nicht nur für uns, sondern auch für eine ganze Stadt und einen Verein spielen." Auch mit seinen eigenen Leistungen zeigte sich der 35-Jährige nicht zufrieden: "Ich habe bislang auch nicht meine beste Runde gespielt. Das war definitiv zu wenig von mir. Da bin ich selbstkritisch genug."

Zwei schwere Heimspiele für den MSV Duisburg

Die kommenden zwei Liga-Partien wird die Elf von Trainer Hagen Schmidt in der heimischen Schauinsland-Reisen-Arena austragen. Und diese Spiele haben es in sich: Zunächst empfängt Duisburg den Tabellenfünften 1. FC Saarbrücken (23.01., 14 Uhr), bevor drei Tage später der Spitzenreiter 1. FC Magdeburg in den Ruhrpott reist, um sich mit dem MSV zu duellieren. In beiden Duellen sind die Hausherren der Außenseiter, benötigen aber jeden Zähler im Abstiegskampf der 3. Liga. Für die Zebras wird es wichtig sein, den Aufwärtstrend zu bestätigen.

(11) Kommentare

3. Liga

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
16 SC Verl 23 5 7 11 34:46 -12 22
17 Türk Gücü München 21 5 6 10 23:34 -11 21
18 MSV Duisburg 22 6 2 14 27:42 -15 20
19 FC Würzburger Kickers 24 3 9 12 16:35 -19 18
20 TSV Havelse 23 3 5 15 18:45 -27 14
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
14 SV Wehen Wiesbaden 11 3 5 3 14:14 0 14
15 FSV Zwickau 11 3 5 3 14:14 0 14
16 MSV Duisburg 11 4 2 5 16:20 -4 14
17 Borussia Dortmund II 11 3 4 4 11:10 1 13
18 SC Verl 12 3 3 6 17:23 -6 12
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
17 TSV Havelse 11 1 5 5 11:19 -8 8
18 Hallescher FC 11 1 4 6 10:18 -8 7
19 MSV Duisburg 11 2 0 9 11:22 -11 6
20 Türk Gücü München 11 1 3 7 8:20 -12 6

Transfers

MSV Duisburg

MSV Duisburg

23 H
1. FC Magdeburg
Mittwoch, 26.01.2022 19:00 Uhr
0:5 (0:3)
24 A
SV Wehen Wiesbaden
Samstag, 29.01.2022 14:00 Uhr
-:- (-:-)
20 H
VfL Osnabrück
Mittwoch, 02.02.2022 19:00 Uhr
-:- (-:-)
23 H
1. FC Magdeburg
Mittwoch, 26.01.2022 19:00 Uhr
0:5 (0:3)
20 H
VfL Osnabrück
Mittwoch, 02.02.2022 19:00 Uhr
-:- (-:-)
24 A
SV Wehen Wiesbaden
Samstag, 29.01.2022 14:00 Uhr
-:- (-:-)

Torjäger

MSV Duisburg

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 11 157 0,5
2 6 152 0,4
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 5 187 0,4
5 111 0,5
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1 6 132 0,6
2 2 197 0,2
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport beim MSV
die Facebookseite für alle MSV-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

12.Mann v. Kleeblatt 2022-01-15 07:26:24 Uhr
"Wir sind total in der Bringschuld!"
"...mit der optimalen Punkteausbeute in die Rückrunde."
" Der Kapitän war der Mann des Abends."

Mein Gott, Fabrice, die Sätze könnten glatt von mir sein.
Es fehlt "Die Null steht" und "Die Defensive gewinnt Meisterschaften"

tqey5 (RS Zwangsklick)
lapofgods 2022-01-15 11:34:36 Uhr
Fußballberichterstattung ist doch im Wesentlichen altbekannte Sätze jede Woche neu zu sortieren.
PepAncelotti 2022-01-15 13:24:59 Uhr
Die Spieler stehen nicht so viel in der Bringschuld wie die MSV Verantwortlichen. Mit dem Kader kann man nicht viel reißen.
lapofgods 2022-01-15 13:43:50 Uhr
Doch, das kann man absolut. Die Punktausbeute dieses Kaders ist im Vergleich zu dem der Vorsaison lächerlich. Da war die Qualität deutlich niedriger (bis dann ab Ende Januar die Verstärkungen eintrudelten).
PepAncelotti 2022-01-15 20:20:40 Uhr
Vermeij, Sicker, Krempicki, Engin usw. waren nicht unbedingt schlechter als Bakir, Kwadwo, Pusch, Bakalorz und co.
Jetzt mit Knoll und Yeboah ist die Qualität etwas angehoben. Ich finde der Tabellenplatz spiegelt das Leistungsvermögen in etwa wider. Maximal das gesicherte Mittelfeld.
C-bra 2022-01-15 20:59:43 Uhr
Also, mein wichtigster Dreier war der mit Sabine und Jenny 1999. Aber der gestern war auch wichtig.
Abgesehen davon habe ich versucht, zwischen den Zeilen zu lesen. Soll man ja. Das steht aber nichts.
lapofgods 2022-01-15 23:45:49 Uhr
Sicker sicherlich. Vermeij natürlich auch.

Vermeij war aber seit Anfang 2021 bei uns und dann auch in Freiburg relativ viel verletzt. Außerdem wäre eher ein Vergleichskandidat zu Ademi, der letzte Saison ein Totalausfall war, aber diese Saison viel traf. Zusätzlich mit Bouhaddouz sind wir im Sturm da erheblich besser besetzt. Letzte Saison liefen teilweise nur mit dem 18-jährigen Hettwer als Stürmer auf. Das war so richtig zappenduster.

In der Hinrunde 20/21 war auch die komplette Abwehr und 6er immer mal wieder gesperrt oder verletzt, was teilweise sehr originelle Defensivaufstellungen erzwang. Speziell in der Lettieri-Zeit war die Personaldecke eine mittlere Katastrophe, was er nie als Ausrede benutzte. Die guten Spieler, die uns letzte Saison den Arsch retteten, trafen erst kurz vor oder nach seinem Abgang ein.

Einen Steurer, Stierlin, Frey, selbst einen Bakalorz oder Feltscher hatten wir bis Januar 2021 nicht. Jeder einzelne ist besser als 20/21. Da hatten wir Sauer, Volkmer, Schmidt (verletzt, gesperrt und nie ein Chef), Fleckstein, Bitter (verletzt), Jansen und solche Leute. Bretschneider fiel da komplett aus.

Stoppelkamp (den ich eher kritisch sehe) spielt zwar diese Saison auch nicht prickelnd, aber letzte Saison hatte er außerdem noch seinen Virus und war damit lange komplett außen vor.

Engin und vor allen Dingen Mickels hatten eine dürftige Form, ebenso Scepanik bis auf die Schlußphase. Und Krempicki funktionierte bei uns letzte Saison überhaupt nicht mehr. Ebenso wie diese Saison Velkov und Gembalies.

Und wer sich auf Ghindovean, Tomic, Karweina oder Budimbu verlassen muss, der ist verlassen. So Leute auf dem Niveau haben wir heute eigentlich nicht mehr. Ghindovean würde ich zwar noch nicht abschreiben, aber als Hoffnungsträger präsentiert der sich bisher überhaupt nicht.

Da bin ich doch im Mittelfeld mit Leuten wie Pusch oder Ajani wesentlich glücklicher. Und Ekene und Ndualu haben wir noch fast gar nicht gesehen, weil sie verletzt sind. Das passiert aber halt.

Einzig Bakir scheint leider wieder ähnlich zu scheitern wie letzte Saison Pepic, was höchst bedauerlich wäre, da beide Fähigkeiten haben. Bakir zeigte die noch zu Saisonbeginn, Pepic sogar erst in Würzburg.

Nein, dieser Kader war auch schon in der Hinrunde deutlich besser besetzt und auch nicht so extrem von Ausfällen gepiesackt wie der letztjährige.
PepAncelotti 2022-01-16 16:18:37 Uhr
Deine Ausführungen klingen plausibel. Bis auf die Tatsache, dass die neuen Spieler etwas zu stark bewerten werden.
Ich bin kein MSV Experte, aber ich möchte dir ein Beispiel nennen, warum ich etwas vorsichtiger bin.

Im MSV-Kader sind einige Spieler dabei wie Bakir, der aus der Regionalliga kam oder Kwadwo und Steurer, die aus der 4.Liga von Profi-Klubs verpflichtet wurden, weil sie alle talentiert und jung waren. Und die haben teils ordentliche Einsatzzeiten erhalten. Und deren Vita sieht dementsprechend verbessert aus. Aber das sind eigentlich Spieler, die aus der 4.Liga kamen und nicht unbedingt die großen Top-Talente der 4.Liga waren. Gute Talente waren sie definitiv.

zb. der Alaa Bakir erhält nun reichlich Einsatzzeiten beim MSV. Beim BVBII war er ein großes Talent, aber nicht der beste OM und noch ungeschliffen.
Aufgrund dessen, dass er nun viele Einsatzzeiten erhält, glaubt der nächste Verein, dass er ein gestandener 3.Liga Spieler sei. Und der MSV kaufte wie der "nächste Verein" ein.

Und das ist eben gefährlich, zuviele Spieler dieser Art zu verpflichten, nur weil sie schon in der 3. und 2.Liga zu ein paar Einsätzen kamen. Sie sind noch keine echten Leistungsträger. Die meisten Talente fangen zwar in der 4.Liga, keine Frage. Schließĺich müssen sie irgendwo mal angefangen haben. Aber bevor man solche Spieler verpflichtet, muss man ihre Entwicklung schon sehr genau beobachtet haben. Sonst hat man Top 4.Liga Spieler verpflichtet, mit 3. und 2.Liga Einsätze in der Vita. Mehr nicht.
Aber wenn Steurer und co sich gut entwickelt haben, dann hat der MSV alles richtig gemacht.
lapofgods 2022-01-16 23:07:08 Uhr
Kwadwo ist in den letzten beiden Jahren mit Dresden und Würzburg in die 2.Liga aufgestiegen und hatte bei beiden Clubs nennenswert Spielzeiten.

Steurer kam von Zweitligist Heidenheim, war in seiner Zeit dort aber auch in die 3.Liga nach Uerdingen und Münster ausgeliehen. In Heidenheim war er in der letzten Saison wohl IV Nr.3. Kein Stammspieler, aber gelegentliche Einsätze.

In der 4.Liga war keiner von den Genannten. Außer halt Bakir (und die verletzten Ekene, Ndualu). Bakir war aber der überragende Mann dort. Seine Spielzeit wurde noch unter Dotchev eingeschränkt, weil er zunehmend nicht klar kam. Zuletzt kam er meist von der Bank.

Ich bin weiterhin der Meinung, dass der Kader individuell deutlich besser besetzt ist als zumindest der, den wir bis Januar 2021 hatten. Aber er funktionierte (?) halt als Mannschaft in allen Mannschaftsteilen nicht.
bossprada 2022-01-17 06:24:07 Uhr
# Lapodingsbumms
Kwadwo ist in den letzten beiden Jahren mit Dresden und Würzburg in die 2.Liga aufgestiegen und hatte bei beiden Clubs nennenswert Spielzeiten.

nennenswerte !

Wo bleiben die angeblichen intellektuellen Fähigkeiten , wenn man solche einfachen Rechtschreibfehler dokumentiert.
lapofgods 2022-01-18 15:26:35 Uhr
1. Es geht beides.
2. Überdenken Sie vielleicht gelegentlich Ihre Interpunktion, Ihren Umgang mit Zitaten und Ihren Wortschatz insgesamt bevor Sie hier kläffen.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.