Startseite » Fußball » 2. Bundesliga

1. FC Köln
Schwierige Kaderplanung - so sieht das Zweitliga-Personal derzeit aus

(3) Kommentare
Der 1. FC Köln steht nach dem Abstieg vor einer schwierigen Zukunft.
Der 1. FC Köln steht nach dem Abstieg vor einer schwierigen Zukunft. Foto: firo

Der 1. FC Köln ist nicht zu beneiden. Abstieg, Transfersperre, die kurzfristige Zukunft sieht alles andere als rosig aus.

Durch seine Transfersperre muss der 1. FC Köln im Sommer die Quadratur des Kreises hinbekommen. Sechs "Zugänge" sind sicher, das sind die bisher vom FC verliehenen Akteure (siehe Auflistung unten).

Mehr geht nicht, daher wird es nun die Aufgabe sein zu versuchen, möglichst viele Spieler von einem Bleiben in Köln zu überzeugen. Erst in der Wintertransferperiode darf Köln wieder Spieler registrieren lassen.

Das Problem bei der Sache: Offenbar haben viele Akteure eine Ausstiegsklausel. FC-Sport-Geschäftsführer Christian Keller sprach im Januar 2024 von zwei Ausstiegsklauseln, aktuell sind laut Kölner Medien fünf Spieler mit so einer Klausel ausgestattet.

Zudem hat sich der Vertrag von Davie Selke durch den Abstieg aufgelöst, Dejan Ljubicic soll die Zusage haben, im Sommer für eine feste Ablöse wechseln zu dürfen - nachdem er bereits im letzten Sommer gehen wollte.

Sollte der schlechteste Fall eintreten und Köln würde Jeff Chabot und Timo Hübers in der Innenverteidigung verlieren, hätte Köln ein großes Problem, da Luca Kilian mit einem Kreuzbandriss noch bis Ende des Jahres ausfallen wird.

Dann hätte der neue Trainer, vermutlich wird es nicht Timo Schultz sein, nur Dominique Heintz, Nikola Soldo (der nach seiner Leihe zuletzt auch in Kaiserslautern kaum eine Rolle spielte) und Nachwuchstalent Elias Bakatukanda zur Verfügung.

Gleiches Spiel im defensiven Mittelfeld. Sollte Ljubicic gehen, zudem Martel wechseln, gäbe es auch hier sofort eine Notsituation. Mit Denis Huseinbasic und Jacob Christensen stünden zwei Mann zur Verfügung, dazu der derzeit verliehene Matthias Olesen und Nachwuchstalent Meiko Wäschenbach.

Nur im Sturm gäbe es immer noch ein Überangebot - allerdings mit Angreifern, die der FC eigentlich schon loswerden wollte. Stichwort Sargis Adamyan.

Es ist kaum zu verhindern, dass der Kader bis zum Winter in Gänze unausgewogen daherkommen wird. Denn vermutlich wird der FC die Kaufoptionen für Luca Waldschmidt und Faride Alidou nicht ziehen. Nach den gezeigten Leitungen wäre es fast ein Wahnsinn, diese Millionen auszugeben. Lediglich Rasmus Carstensen wird wohl per Ausstiegsklausel für rund 1,5 Millionen Euro fest verpflichtet.

Diese Möglichkeiten sind trotz der Transfersperre gegeben, da die ausgeliehenen Akteure schon beim Klub registriert sind.

Auf den neuen oder alten FC-Coach kommt demnach eine sehr schwierige Aufgabe im ersten Halbjahr nach dem Abstieg zu. Kaum frisches Personal, die wenigen guten Spieler nach dieser Saison werden wohl gehen. Dazu erwartet den FC eine Liga mit lauter ambitionierten Vereinen, die wieder aufsteigen wollen - zum Beispiel Schalke 04, der HSV oder Hertha BSC.

1. FC Köln

Verträge laufen 2024 aus:Davie Selke (kein Vertrag für die 2. Bundesliga), Benno Schmitz, Luca Waldschmidt (ausgeliehen vom VfL Wolfsburg), Faride Alidou (ausgeliehen von Eintracht Frankfurt), Rasmus Carstensen (ausgeliehen vom KRC Genk, hier soll eine Kaufoption gezogen werden)

bis 2025: Mark Uth (Vertrag wurde gerade verlängert, Laufzeit aber unbekannt), Florian Dietz, Matthias Köbbing, Philipp Pentke, Florian Kainz , Linton Maina (Ausstiegsklausel?), Luca Kilian, Dejan Ljubicic, Jonas Nickisch, Denis Huseinbasic, Leart Paçarada, Meiko Wäschenbach

bis 2026: Sargis Adamyan, Dominique Heintz, Jeff Chabot (Ausstiegsklausel?), Timo Hübers (Ausstiegsklausel?), Steffen Tigges, Elias Bakatukanda, Jacob Christensen, Jan Thielmann, Eric Martel (Ausstiegsklausel?), Max Finkgräfe, Damion Downs

bis 2027: Marvin Schwäbe (Ausstiegsklausel?)

Zugänge: Jonas Urbig, Tim Lemperle (waren beide ausgeliehen an Greuther Fürth), Matthias Olesen (war ausgeliehen an Yverdon Sport FC), Nikola Soldo (war ausgeliehen an den 1. FC Kaiserslautern), Marvin Obuz (war ausgeliehen an Rot-Weiss Essen), Maximilian Schmid (war ausgeliehen an Roda Kerkrade)

Sichere Abgänge: Justin Diehl (VfB Stuttgart)

Ausstiegsklauseln sollen im Abstiegsfall nach Medienangaben besitzen: Schwäbe, Hübers, Maina, Martel, Chabot

Deine Reaktion zum Thema
Dieses Thema im Forum diskutieren » (3 Kommentare)

Mannschaften

Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 SC Paderborn 07 0 0 0 0 0:0 0 0
1 Fortuna Düsseldorf 0 0 0 0 0:0 0 0
1 1. FC Köln 0 0 0 0 0:0 0 0
1 Jahn Regensburg 0 0 0 0 0:0 0 0
1 1. FC Nürnberg 0 0 0 0 0:0 0 0
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 SC Paderborn 07 0 0 0 0 0:0 0 0
1 Fortuna Düsseldorf 0 0 0 0 0:0 0 0
1 1. FC Köln 0 0 0 0 0:0 0 0
1 Jahn Regensburg 0 0 0 0 0:0 0 0
1 1. FC Nürnberg 0 0 0 0 0:0 0 0
Pl. Mannschaft Sp g u v Tore Diff Pkt.
1 SC Paderborn 07 0 0 0 0 0:0 0 0
1 Fortuna Düsseldorf 0 0 0 0 0:0 0 0
1 1. FC Köln 0 0 0 0 0:0 0 0
1 Jahn Regensburg 0 0 0 0 0:0 0 0
1 1. FC Nürnberg 0 0 0 0 0:0 0 0

Transfers

1. FC Köln

Torjäger

1. FC Köln

# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
# Name Tore Min./Tore Tore/Sp.
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel