Startseite » Fußball » 2. Bundesliga

Fortuna Düsseldorf
Ex-Duisburger ist wieder in Topform

(1) Kommentar
Fortuna Düsseldorf: Ex-Duisburger ist wieder in Topform
Foto: dpa
Hannover 96
Hannover 96 Logo
13:00
Fortuna Düsseldorf Logo
Fortuna Düsseldorf
18+ | Erlaubt (Whitelist) | Suchtrisiko | buwei.de

Fortuna Düsseldorf feierte mit dem 5:0 beim 1. FC Nürnberg den zweiten hohen Sieg in Folge. Einen Anteil daran hat ein Stürmer, der vorher beim MSV Duisburg spielte.

Vincent Vermeij scheint den richtigen Weg eingeschlagen zu haben. Das ist im Nachhinein oft einfach zu sagen, doch beim Stürmer von Fortuna Düsseldorf trifft es in dieser Saison zu. Während der 29-Jährige in der 2. Bundesliga auf die Aufstiegsplätze schielen kann, sieht es bei seinen ehemaligen Vereinen in Deutschland alles andere als rosig aus.

Dass der niederländischer Stürmer gerade vom Aufstieg in die Bundesliga träumen kann, hat auch mit einer eigenen Leistungssteigerung zu tun. In den jüngsten beiden Spielen – beim 5:3 gegen den FC Schalke 04 und beim 5:0 gegen den 1. FC Nürnberg – traf er zusammen fünfmal. Davor hatte er in elf Ligaspielen nur zweimal getroffen.

Vermeij ist in Düsseldorf "angekommen"

„Ich bin einfach mittlerweile angekommen. Ich fühle mich gut und merke, dass ich für die Mannschaft wichtig sein kann“, sagte Vermeij nach dem Sieg in Nürnberg, den er mit einem Dreierpack mitgeprägt hatte. Bevor er seinen Torriecher wiedergefunden hatte, zog sich der Niederländer am 3. November eine Gehirnerschütterung zu und fehlte einen Spieltag lang. Seitdem geht es für ihn steil bergauf – wie auch mit der Fortuna.

Das ist ganz anders bei seinen Ex-Klubs. In der vergangenen Saison spielte Vermeij noch für den SC Freiburg II in der 3. Liga – erzielte dort 15 Saisontreffer und feierte mit den Breisgauern die Vize-Meisterschaft. Sein Vertrag wurde nach der Saison allerdings nicht verlängert. Immerhin kam er unter Trainer Christian Streich aber zu seinem Debüt im Oberhaus. Der SC Freiburg II steckt mittlerweile tief im Tabellenkeller der 3. Liga.

Genau wie der zweite Ex-Klub von Vincent Vermeij: der MSV Duisburg. Die Meidericher konnten zwar am vergangenen Spieltag ihren zweiten Saisonsieg feiern, stecken aber weiter tief im Abstiegskampf. In seiner Zeit beim MSV Duisburg traf Vermeij in 56 Drittligaspielen 22-mal und legte zwölf Treffer auf. So einen Stürmer würden sich die Duisburger wohl gerne zurückwünschen, schließlich stellen sie mit gerade einmal zehn Treffern die schlechteste Offensive der Liga.

Für Fortuna Düsseldorf geht es schon unter der Woche im Achtelfinale des DFB-Pokals beim 1. FC Magdeburg weiter (5. Dezember, 18 Uhr). „Wir wollen eine Runde weiterkommen“, sagte Vermeij. Vielleicht kann er da auch mit seinen Toren wieder mithelfen.

Deine Reaktion zum Thema
Dieses Thema im Forum diskutieren » (1 Kommentar)
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Neueste Artikel