Startseite » Fußball » 2. Bundesliga

Dank Terodde
Schalke plötzlich auf Platz sechs

(3) Kommentare
Dank Terodde: Schalke plötzlich auf Platz sechs
Foto: firo

Die Zweitliga-Tore 151 und 152 von Simon Terodde und ein Torwartwechsel haben dem kriselnden Bundesliga-Absteiger Schalke 04 einen dringend benötigten Sieg beschert.

Der FC Schalke 04 setzte sich beim Aufsteiger Hansa Rostock mit 2:0 (1:0) durch und nahmen wieder Tuchfühlung zur Spitzengruppe auf.

Terodde, dem nur noch ein Tor zum Zweitligarekord von Dieter Schatzschneider fehlt, traf kurz vor und kurz nach der Pause (42. und 49.). Zudem landete ein Kopfball des Torjägers am Pfosten (57.). Der 33-Jährige erzielte damit zehn der 13 Schalker Saisontreffer und bereitete zwei weitere vor. Torhüter Martin Fraisl, der Ralf Fährmann ersetzte, blieb bei seinem Schalker Debüt ohne Gegentor.

Hansa Rostock - Schalke 04 0:2 (0:1): Tore: 0:1 Terodde (42.), 0:2 Terodde (49.).Zuschauer: 14.500

Fraisl habe „gezeigt, dass er unbedingt in die Mannschaft will“, sagte Trainer Dimitrios Grammozis vor dem Anpfiff bei Sport1: „Er hat sich in jedem Training den Hintern aufgerissen und gezeigt, dass er Bock hat.“ Fährmann, der beim 1:2 gegen den Karlsruher SC gepatzt hatte, sei „nicht komplett raus“. Sportdirektor Rouven Schröder nannte den überraschenden Torwartwechsel eine „rein sportliche Entscheidung, die auch nur dem Trainer obliegt“.

Fährmann hatte mit starken Paraden zu den Siegen gegen Fortuna Düsseldorf (3:1) und beim SC Paderborn (1:0) beigetragen. Der Österreicher Fraisl, zuletzt beim niederländischen Erstligisten ADO Den Haag unter Vertrag, war am achten Spieltag bereits der dritte Schalker Keeper im Einsatz. In den ersten beiden Partien hatte Michael Langer, der sich im Training einen Kreuzbandriss zuzog, zwischen den Pfosten gestanden.


Fraisl, beim SV Sandhausen anderthalb Jahre Stammkeeper in der 2. Liga, verhinderte mit einer Glanzparade gegen Nik Omladic (11.) einen frühen Rückstand. Schalke kam mit den aggressiv anlaufenden Rostockern zunächst überhaupt nicht klar - traf aber dennoch als Erstes: Terodde verwertete eine scharfe Flanke von Thomas Ouwejan zu seinem neunten Saisontor. Auch die zweiten Chance der Gäste nutzte Terodde eiskalt. Sekunden zuvor hatte Fraisl den Ausgleich verhindert.

(3) Kommentare

Spieltag

2. Bundesliga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport auf Schalke
die Facebookseite für alle Schalke-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Billerbecker 2021-09-25 22:49:27 Uhr
So und jetzt mal ein Heimsieg nachlegen.
Schacht 7 2021-09-26 10:34:20 Uhr
Eine gute Reaktion auf die unnötige Heimpleite gegen Karlsruhe. Grammozis ist lernfähig die Umstellungen waren der Schlüssel zum Erfolg und natürlich Torrodde :,-)

1965 leckt wohl noch seine Wunden
easybyter 2021-09-26 11:29:58 Uhr
Schalke hatte auch vor dem Spiel Tuchfühlung zur Spitzengruppe, es waren 4 Punkte Abstand zum Tabellenführer und 3 Punkte zu den Aufstiegsrängen. Also steht Schalke jetzt nicht plötzlich wie durch ein Wunder auf Platz 6, das sich außerdem noch ändern kann, denn es spielen ja noch einige. Schade, dass man gegen den KSC nicht wenigstens einen Punkt geholt hat, was ja durchaus im Bereich des Möglichen lag.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.