Startseite » Fußball » 2. Bundesliga

MSV: Grlic krank
Yilmaz plagen Knieprobleme

(0) Kommentare
MSV: Yilmaz plagen Knieprobleme

Ohne Ivica Grlic und Sefa Yilmaz absolvierten die Zebras das Training am Dienstag. Während Grlic erkrankt ist, hat Sefa Yilmaz mit Kniebeschwerden zu kämpfen.

Stefan Maierhofer glaubt unterdessen weiter an seinen Einsatz beim Pokalfinale. Grlic hatte nach überstandener Knieverletzung beim 4:0-Sieg gegen den FSV Frankfurt sein Comeback gegeben, musste aber nun erneut passen. "Er liegt mit starken Kopfschmerzen krank im Bett", erklärte MSV-Trainer Milan Sasic, der nun hofft, dass sein Routinier der Mannschaft nicht länger fehlt. Beim Pokalfinale in Berlin gegen den FC Schalke 04 könnten die Zebras eine erfahrene Kraft wie Grlic gut gebrauchen. Und im Hinblick darauf wäre mehr Spielpraxis für den 35-Jährigen von Vorteil. Allerdings kommen nur noch zwei Partien - gegen den SC Paderborn an kommenden Sonntag (13.30 Uhr/live im DerWestenTicker) und eine Woche später beim VfL Bochum - in Frage.

Gefunden auf …

Unterdessen bereitet nun auch Sefa Yilmaz den Duisburger Verantwortlichen Sorgen. Der türkische Wirbelwind hatte mit seinen beiden Treffern die Weichen in Frankfurt schon früh auf Sieg gestellt, wurde dann allerdings nach knapp einer Stunde angeschlagen ausgewechselt. Mit dem Training musste der Flügelspieler wegen Knieproblemen aussetzen.

Stefan Maierhofer befindet sich derweil noch im Wettlauf gegen die Zeit. Der Stürmer glaubt nach seinem Mittelfußbruch weiter an ein Comeback beim Pokalfinale in Berlin. Beim 28-Jährigen, der sich am 2. April im Spiel bei Greuther Fürth verletzt hatte, werden am Mittwoch die Schrauben aus dem Fuß entfernt. Ob es für ihn dann aber tatsächlich auch für einen Einsatz am 21. Mai reichen wird?

"Das ist ganz schwer zu sagen", macht Trainer Sasic ein großes Fragezeichen hinter die Personalie. Der Kroate schätzt die Einstellung seines Angreifers, der von den Wolverhampton Wanderers ausgeliehen ist und hält den österreichischen Nationalspieler gewissermaßen auch für verrückt: "Stefan ist ein Bekloppter", sagt Sasic, "er will unbedingt spielen." Der Duisburger Coach hatte zuletzt auf ein 4-2-3-1-System mit Maurice Exslager oder Manuel Schäffler als einziger Spitze zurückgegriffen - auch weil für Stürmer Srdjan Baljak (Kreuzbandriss) die Saison beendet ist. Sollte Maierhofer tatsächlich rechtzeitig fit sein, stünden Sasic im Olympiastadion wieder mehr Optionen zur Verfügung.

(0) Kommentare
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport beim MSV
die Facebookseite für alle MSV-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.