Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

Ex-Schalker
Goretzka verteidigt umstrittenen Post: "Spezielle Beziehung" zum BVB

(2) Kommentare
Goretzka verteidigt umstrittenen Post: "Spezielle Beziehung" zum BVB
Foto: firo

Leon Goretzka gratulierte dem BVB für dessen Comeback-Qualitäten - was einige Bayern-Fans erzürnte. Nun verteidigte der Ex-Schalker sein Lob.

Fußball-Nationalspieler Leon Goretzka hat seinen Glückwunsch an Borussia Dortmund für die erfolgreiche Aufholjagd im Bundesliga-Topspiel gegen den FC Bayern verteidigt.

Der ehemalige Schalke-Profi hatte für einen Instagram-Post („Glückwunsch @bvb09 zum Comeback“) nach dem 2:2 am Wochenende zornige Reaktionen einiger Münchner Fans erhalten. „Sobald das Spiel abgepfiffen ist, sollte man trotz aller Emotionen den Sportsgeist wahren“, sagte Goretzka, als er vor dem Champions-League-Spiel bei Viktoria Pilsen auf das Thema angesprochen wurde.


Er sehe kein Problem darin, dass man seinem Gegner zu einem gelungenen Comeback gratuliere, bemerkte der 27-Jährige. Er habe die Reaktionen nur am Rande mitbekommen und die einzelnen Kommentare auch nicht gelesen.

„Dazu gibt es nur eines zu sagen: In den 90 Minuten, die ich auf dem Platz stand, kann mir niemand vorwerfen, dass ich nicht alles für einen Sieg getan habe“, sagte der Münchner Torschütze zum 1:0. Goretzka fuhr fort: „Ich habe auch eine gesunde Rivalität vorgelebt. Ich habe generell noch mal eine ganz spezielle Beziehung zu Dortmund, auch aufgrund meiner Vergangenheit“, erinnerte der gebürtige Bochumer an seine Profi-Jahre beim BVB-Erzrivalen FC Schalke 04.

Dieses Thema im Forum diskutieren » (2 Kommentare)

Spieltag

1. Bundesliga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
Neueste Artikel
RevierSport beim BVB
die Facebookseite für alle BVB-Fans
Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.