Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

Testspiel
Schalke zeigt sich auch in Lohne in Torlaune

(6) Kommentare
Testspiel: Schalke zeigt sich auch in Lohne in Torlaune
Foto: firo

Der FC Schalke 04 hat auch im zweiten Testspiel einen Kantersieg eingefahren. Beim Regionalligisten Blau-Weiß Lohne siegten die Königsblauen mit 7:0 (6:0).

Spielfreudig und torgefährlich präsentierte sich Bundesliga-Aufsteiger FC Schalke 04 auch in seinem zweiten Testspiel. Die Königsblauen überrollten vier Tage nach dem 14:0 beim Bezirksligisten VfB Hüls auch den Regionalliga-Aufsteiger Blau-Weiß Lohne und schossen einen 7:0 (6:0)-Sieg heraus.

Schalkes neuer Trainer Frank Kramer hatte wieder zwei Torhüter und 20 Feldspieler mitgebracht, um in der Pause komplett durchzuwechseln. Den elf Schalkern, die in der ersten Hälfte vor rund 3000 Zuschauern auf dem Rasen standen, war anzumerken, dass sie um einen Stammplatz kämpfen. Sie wirkten in jeder Sekunde konzentriert, gingen die Zweikämpfe nicht lasch an – wie es sonst in Freundschaftsspielen häufiger geschieht.

In der Offensive kombinierte Schalke flott, erarbeitete sich in den ersten 45 Minuten zehn erstklassige Chancen und erzielte ein halbes Dutzend Tore. Das schönste war direkt das erste: Kapitän Danny Latza legte sich den Ball mit der Hacke perfekt auf und schlenzte ihn in den Winkel – Stadionsprecher Thorsten Sterna gab ihm dafür den Spitznamen „Diego“. Sebastian Polter (15./27.), der muntere Zugang Florent Mollet (28.) und Simon Terodde (34.) erhöhten, bevor Latza mit seinem zweiten Tor des Tages den 6:0-Pausenstand erzielte. Vom Viertligisten kam wenig Gegenwehr, was Trainer Henning Rießelmann verärgerte. Er selbst hatte sich eine Stunde vor dem Spiel auf den Rasenmäher gesetzt, um perfekte Bedingungen zu schaffen.

Schalke 1. Halbzeit: Heekeren – Aydin, Cissé, Palsson, Ouwejan – Latza, Krauß – Mollet, Zalazar – Polter, Terodde.

Schalke 2. Halbzeit: Langer – Matriciani, Thiaw, Lode, Calhanoglu – Flick, Lee – Sané, Idrizi – Bülter, Pieringer.

Tore: 0:1 Latza (8.), 0:2 Polter (15.), 0:3 Polter (27.), 0:4 Mollet (28.), 0:5 Terodde (34.), 0:6 Latza (39.), 0:7 Pieringer (54.).

Nach dem Seitenwechsel setzte Frank Kramer auf eine von der Knappenschmiede geprägte Elf. Sechs Spieler, die Schalke selbst ausgebildet hat, standen nun auf dem Platz: Henning Matriciani, Malick Thiaw, Kerim Calhanoglu, Florian Flick, Sidi Sané und Blendi Idrizi. Das Spiel war nun nicht mehr ganz so temporeich, da die spielstarken Protagonisten in Schalkes Aufgebot alle in der ersten Hälfte auf dem Platz gestanden hatten.

Ein siebtes Tor erzielten die Königsblauen aber noch: Stürmer Marvin Pieringer traf in der 54. Minute. Obwohl danach nichts mehr passierte, gab es beim Abpfiff eine Menge Applaus. Zwei Spiele, zwei Siege, 21:0 Tore – ein gelungener Auftakt für Frank Kramer. Nun stehen zwei Testspiele gegen Drittligisten auf dem Programm. Der SC Verl (6. Juli, 17.30 Uhr) und der SV Meppen (9. Juli, 13 Uhr) kommen ins Parkstadion.

(6) Kommentare

Spieltag

1. Bundesliga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

RevierSport auf Schalke
die Facebookseite für alle Schalke-Fans

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

roadrunner74 2022-07-02 23:01:53 Uhr
Regionalligisten kriegen in einer Halbzeit 6 Stück —- das ist schon ordentlich für die Vorbereitung!

Mal sehen was Drittligisten auf die Mütze bekommen!!
Spieko 2022-07-03 07:46:43 Uhr
Drittligisten?

Wichtig sind die Spiele in der 1. Liga, da müssen erst
einmal Punkte geholt werden.
Wird wohl schwer genug werden
Gemare 2022-07-03 08:29:57 Uhr
Wer nimmt Testspiele ernst?Vor allem gegen Amateure. Ich bin auf den ersten Test gegen einen " Grossen " gespannt.
Herold 2022-07-03 10:06:59 Uhr
Testspiele sind alles nur Muster ohne Wert !
Siggi 07 2022-07-03 10:16:19 Uhr
Schalke ist schon gut dabei, die haben einen Spirit durch den Aufstieg bekommen.
Ein eingespieltes Team ohne namhafte Neuzugänge die aber alle dazu passen. Rouven Schröder leistet gute Arbeit in Gelsenkirchen die haben das Zeug in der Liga zu bleiben wenn sich keine Leistungsträger länger verletzen.
Siggi 07 2022-07-03 10:24:46 Uhr
"Es ist schon wirklich beachtlich über welches Fachwissen Dortmund Fan Spieko über Gelsenkirchen verfügt."
Ein Schelm, wer Böses dabei denkt

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.