Startseite » Fußball » 1. Bundesliga

Trainer-Beben
BVB: Rose muss gehen, Terzic Favorit auf Nachfolge

(24) Kommentare
BVB: Trainer-Hammer - Rose muss gehen, Terzic Favorit auf Nachfolge
Foto: firo

Borussia Dortmund und Marco Rose beenden nun doch überraschend die Zusammenarbeit. Das gab der BVB am Freitag bekannt.

Trainer-Beben bei Borussia Dortmund: Der BVB hat sich einvernehmlich von seinem Trainer Marco Rose getrennt. Das gab der Revierklub am Freitagmittag bekannt. Die Entscheidung sei "das Ergebnis einer intensiven Saisonanalyse" am Donnerstag, an der neben Rose auch Hans-Joachim Watzke, Michael Zorc, Sebastian Kehl und Matthias Sammer teilgenommen haben.

Auch die Co-Trainer Alexander Zickler und René Maric sowie Athletikcoach Patrick Eibenberger verlassen den Klub. Wer die Nachfolger antritt, ist unklar. Die WAZ nennt Erdin Terzic als Favoriten. Laut Sky soll Terzic schon an diesem Wochenende als Nachfolger verkündet werden. Der BVB werde "in den kommenden Tagen Gespräche über die Zusammensetzung des künftigen Trainerteams führen", heißt es von Vereinsseite.

Rose war vor der abgelaufenen Saison von Borussia Mönchengladbach nach Dortmund gewechselt, die Erwartungen waren hoch. In der Bundesliga feierte der 45-Jährige mit dem Revierklub die Vizemeisterschaft. Enttäuschender lief es hingegen in den übrigen Wettbewerben: In der Champions League schied der BVB in der Gruppenphase aus und scheiterte dann in der Europa League in der Zwischenrunde an den Glasgow Rangers, im DFB-Pokal gab es eine Blamage gegen Zweitligist St. Pauli im Achtelfinale. Roses Bilanz nach einem Jahr bei der Borussia: 46 Pflichtspiele, 1,85 Punkte im Schnitt. Angeblich zahlte die Borussia vor einen Jahr um die fünf Millionen Euro Ablöse für Roses Dienste an Gladbach.


"Dieser Tag ist kein einfacher für uns alle, denn die gegenseitige Wertschätzung untereinander war, ist und bleibt groß. Nach einer Saison, die aus unterschiedlichen Gründen unbefriedigend war, mussten wir feststellen, dass wir in vielen Teilbereichen nicht das Maximum aus unseren Möglichkeiten herausgeholt haben", sagt Vereinschef Hans-Joachim Watzke in einer Vereinsmitteilung.

Rose selbst betont: "Trotz einer schwierigen Saison mit vielen Unwägbarkeiten war ich von unserem Weg überzeugt. Während unseres Gespräches ist in mir der Eindruck gereift, dass die hundertprozentige Überzeugung aller Verantwortlichen nicht mehr vorhanden ist. Letztlich haben wir uns deshalb gemeinsam entschieden, die Zusammenarbeit zu beenden."

(24) Kommentare

Spieltag

1. Bundesliga

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

Spieko 2022-05-20 12:51:34 Uhr
Bin sehr erleichtert.
Die einzig richtige Entscheidung nach einer durchwachsenen Saison mit vielen Pleiten,
Bettpfosten 2022-05-20 12:54:19 Uhr
Endlich
Jaja07 2022-05-20 12:55:44 Uhr
Nach einer Saison als Vize-Meister. Die sollten mal lieber bei den Spielern aussortieren
Jünther, Jötz und Jürgen 2022-05-20 12:59:14 Uhr
Wir finden es immer schade, nach nur einer Saison, eine Zusammenarbeit zu beenden. Aber anscheinend ist im Fußball nur der kurzfristige Erfolg gewünscht. Wann wird man bergreifen, dass es auf Kontinuität auch im Sport ankommt. Wir hätten Herrn Rose ein erfolgreiche 2. Saison zugetraut.
RWE1 2022-05-20 13:00:01 Uhr
BVB und Rose, daß passte nicht. Wurde viel Geld dafür verbrannt.
Andrade 2022-05-20 13:07:12 Uhr
Ich finde, MR tritt sympathisch auf. Er verzichtet auf die Diskreditierung von anderen. Als Trainer hat er mich nicht überzeugt. Bei der Einschätzung und Entwicklungen von Spielern überzeugt er mich nicht. z.B. zeigt Ansgar Knauff, dass eine Menge in ihm steckt. Wolf bewertet er m.E. zu hoch. Auch an Schulz ist er gescheitert. Pongracic wurde wohl auf seinen Rat geholt. Er hat wirklich kein Spitzenniveau. Er reagiert bei verdienten Spielern nicht auf schlechte Leistung, z.B. durch Auswechslung. Die sehr vielen Muskelverletzungen deuten auf eine schlechte Steuerung der Belastung in Spiel und Training hin. Unter dem Strich schade, aber M.E. die richtige Entscheidung, er ist schon zu verbrannt.
lapofgods 2022-05-20 13:11:05 Uhr
Schon wieder ein Beben. Die Bundesliga wird zum Vibrator. Wahnsinn. Hammer. Historisch. Oberhammer. Spektakulär. Mega-Hammer.
RWO-Oldie 2022-05-20 13:11:12 Uhr
@JJJ, Rose trifft es doch richtig. Kontinuität hat bei ihm auch keine Bedeutung. Sobald einer mit dem Geldbeutel winkt ist er weg.
Er hätte in Gladbach seinen Vertrag erfüllen sollen und zeigen, was er kontinuierlich entwickeln kann. Dann hätte er auch mehr Geduld einfordern können. Aber so musste er sofort liefern. Und das hat nicht genügt.
Zudem konnte man beim BVB auch keine Handschrift erkennen. Mit diesem Kader hätte auch der Platzwart einen CL-Platz erreicht.
ConnyWo1968 2022-05-20 13:18:14 Uhr
Echt ein Witz - erstmal die Spieler austauschen dann Watzke austauschen und sofort Sammer mit weg. Sammer bekommt viel Geld als Berater und macht doch auch nichts - der war doch auch dabei als man Rose verpflichtet hat. Nun alle auf einmal falsch.
Watzke und Sammer weg - beiden haben auch mit den Transfern zutun.
Reus Schulz, Passlack - alles weg - bringen doch nichts mehr
Comicus 2022-05-20 13:20:13 Uhr
Ich hätte mir von meinem Herzensverein gewünscht, dass Trainer Rose ein zweites Jahr starten darf. Grundsätzlich stand Rose doch für attraktiven offensiven Fussball, was er eigentlich auch schon (bei anderen Vereinen) bewiesen hat. Hätte mir gefallen, das auch beim BVB wieder zu sehen.

Aber dennoch: Ich bin überzeugt von unseren Führungspersonen und nun abzuschätzen, ob ich den Verantwortlichen oder doch dem Trainer mehr Vertrauen schenken soll, möchte ich nicht.

Alles Gute für die Zukunft, Marco Rose!
Comicus 2022-05-20 13:47:07 Uhr
@ConnyWo1968
Ich empfinde es tatsächlich auch so, dass das Verhalten von Marco Reus auf dem Platz oft nicht dem eines Mannschaftsführers würdig ist, vor allem, wenn er nach 20min anfängt, abzuwinken und sich wegzudrehen anstatt für das Team zu kämpfen! Trotzdem ist MR nicht umsonst der zweitbeste Vorlagengeber der Bundesliga und das sollte zumindest beachtet werden, wenn er zum Teufel gejagt werden soll
Rothosen1907 2022-05-20 13:55:16 Uhr
Dieser Tag ist kein einfacher für uns , die Gegenseite Wertschätzung ! Man zahlt an Gladbach 5.Millionen an Abfindung ! Der Strippenzieher und sein Schattenkabinett haben wieder zugeschlagen ! Kohle verbrannt ohne Ende , man muss hinterfragen , wie lange noch ! An Peinlichkeit nicht zu überbieten
NorbiNig 2022-05-20 13:59:08 Uhr
Im Prinzip hatte Rose seit der Bekanntmachung, das er nach Dortmund geht, schon ein schweren Rucksack. Ab dem Zeitpunkt gings es mit Gladbach abwärts und Dortmund mit Terzic aufwärts. Dumm gelaufen für die beteiligten Personen.
Rose darf sich jetzt erstmal bei den Bundesliga Klubs hinten anstellen. Ich glaube mal, das er jetzt erstmal halbes Jahr Pause macht und im Ausland einen neuen Job macht.
Mann mit Nase 2022-05-20 14:44:01 Uhr
Mit Watzke stinkt der Fisch beim BVB vom Kopf her. Nach (und auch vor) Klopp waren die Trainerverpflichtungen ein Griff ins Klo.Dazu die teuren, sportlich unsinnigen Rückholaktionen div. Spieler.
Und die Krönung ist ein Sammer als,äh "Berater" oder was auch immer der den lieben langen Tag in Dortmund so macht. Bisher hat man Sammers "Fachwissen" aber nun noch gar nix vernommen...
Der BVB wird sich langsam vom zweiten Leuchtturm verabschieden müssen, das sieht eher nach Glühwürmchen aus
His.Unermesslichkeit 2022-05-20 15:12:46 Uhr
Die Entlassung hatte ich schon viel früher erwartet. Dortmund hat wenigstens die Saison mit ihm voll gemacht.
Auch Mönchengladbach hat sich getrennt von einem Landsmann, der im Ruhrgebiet immer scheitern wird.

Man sollte endlich einmal beherzigen, ins Ruhrgebiet keine Trainer aus Österreich, der Schweiz, von der Küste oder der Ostzone zu holen. Todsicher werden diese Landleute scheitern.

Aus den Alpenländern holt man Ski-Lehrer, aber keine Fußballtrainer.

Es geistert aber schon wieder der Name Favre herum.......
Grattler 2022-05-20 15:37:54 Uhr
Das Schattenkabinett um Schwatzke, Michael Zorc, Sebastian Kehl und Matthias Sammer kommt plötzlich zu dem Entschluss das Marco Rose nicht mehr tragbar ist.

Geschäftsführer Watzke gibt ihm im März 2022 eine Job Garantie.
"Marco Rose steht bei Borussia Dortmund in keinster Weise zur Disposition", erteilt der Geschäftsführer gegenüber Sport Bild eine Job-Garantie an den Ex-Profi.

"Wie verlogen ist der kleine König aus dem Sauerland". Lucien Favre kann ein Lied davon singen wie der Schwatzke mit dem fairen Sportsmann umgegangen ist war unter aller Sau.

Nachdem dem Hertha Spiel gab Rose noch ein Interview bei Sky : „Ich, Sebastian Kehl, Michael Zorc und Aki Watzke arbeiten relativ vertrauensvoll zusammen, nicht relativ, sondern sehr vertrauensvoll zusammen.“

Hahaha.... Wie hinterrücks ist diese verlogene KGaA eigentlich? Ein Trainer mit Stil wird einen ganz großen Bogen um den Signal Iduna Park machen.
10 Jahre haben die jetzt nichts gerissen,daran wird sich auch weiterhin nichts ändern Dank Schwatzke.
asaph 2022-05-20 15:39:40 Uhr
Dafür haben die Dortmunder ca. 25 Mio. verbrannt mit Ablöse, Gehalt und Abfindungen an die scheidenden Trainer und Assistenten.
Soviel wie das Budget vom VFL.
Was für ein Wahnsinn!
Forza VFL!
zappenduster 2022-05-20 15:55:39 Uhr
Ob mit oder ohne Rose, mehr ist einfach nicht drin. Das sollte man akzeptieren. Einen zweiten Klopp wird es nicht geben…
zappenduster 2022-05-20 15:55:58 Uhr
Ob mit oder ohne Rose, mehr ist einfach nicht drin. Das sollte man akzeptieren. Einen zweiten Klopp wird es nicht geben…
Gemare 2022-05-20 16:05:50 Uhr
Rose ist damals aus reiner Geldgier von Borussia Mönchengladbach zum BVB gegangen und hat in Gladbach eine enttäuschte Mannschaft hinterlassen!
Beim BVB hatte man in der ganzen Saison NIE das Gefühl die könnten den Bayern mal Paroli bieten obwohl sie gute Spieler haben! Mein Mitleid hält sich in Grenzen. Watzke und Co haben richtig gehandelt.
Übrigens..... Ich bin Schalkefan!
ConnyWo1968 2022-05-20 17:07:23 Uhr
Einfach verlogen was Watzke und Sammer da machen - Kehl ist noch neu und hat damit noch nichts zutun. Einfach frech, was da in Dortmund abgeht.
Sammer und Watzke muss auch weg.
UNd Terzic hat doch nur darauf gewartet und in den Startlöchern gesessen, dass Rose gefeuert wird. Ich hoffe, dass Terzic auch so behandelt wird wie Rose. Terzic ist doch ein Selbstdarsteller.
Solche Trainer braucht der BVB nicht, die nur warten bis der Vorgänger gefeuert wird. War bestimmt noch daran beteiligt.
Wurde noch mit Geld zugeschüttet. Wäre schon wenn der BVB nächstes Jahr mal Platz 8 oder 9 belegen - vielleicht wird der Verein dann mal wach.
Aber die Herren tun sich ja alle nichts. So ein Familienclan. Dann hätte man den Kleinsteiber auch rauswerfen müssen.
Westkurve 1973 2022-05-20 17:37:40 Uhr
Wolle Rose kaufen?

Einfach immer nur der BVB: Für 1 Jahr Rose insgesamt rund 20 Millionen aus dem Fenster geworfen! Aber Knauff nach Frankfurt ausleihen - echte Profis diese Schwarzfuss/Gelbzähne !!!
Siggi 07 2022-05-20 17:38:38 Uhr
Die Dortmunder stehen finanziell unter Druck,anders ist diese Kurzschlussreaktion nicht zu erklären mit der Entlassung von Herrn Rose.
Die Liste mit Transfer Flops ist sehr lang genau wie die der Trainer mit Gehälter , Ablösesummen und Abfindungen. Vom Haaland Verkauf bleibt nicht viel übrig der Vater war clever genau wie sein ehemaliger Manager.
Das frühzeitige Aus international und im Pokal hat die Löcher in der Kasse noch größer werden lassen nach der schlechten Halbjahres Bilanz.
Die Dortmunder stehen mit dem Rücken zur Wand, darüber können wir nur lächeln an der Castroper Straße. Bodenständigkeit und ein ausgewogener Spieler Etat gehören bei uns dazu.
Wunderhase 2022-05-20 18:07:09 Uhr
Es ist unglaublich was für Dilletanten im Fussballgeschäft agieren. Da werden ohne Not Millionensummen für Ablose bezahlt, dann wieder entlassen. Die Bundesliga ist ein Panoptikum. Egal wie die Protagonisten heissen, ob Watzke & friends oder Eberl, Virkus & Burnouters oder auch Schmadtke und seine Autoverkäufer. Fakt ist sind alle Geldverbrennungsmaschinen denen ihr eigenes Hemd (sprich Portemonnaie) am nächsten ist.4y436

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.