2. Bundesliga

VfL Bochum: So geht es mit Probespieler Kim weiter

Christian Hoch
19. April 2019, 12:58 Uhr

Foto: Firo

Vor dem Spiel am Sonntag bei Darmstadt 98 hatte der VfL Bochum einen Probespieler zu Gast im Mannschaftstraining: Kun-Hee Kim. So geht es mit dem 21-Jährigen in Zukunft weiter.

Nach Informationen dieser Redaktion plant der VfL Bochum aktuell nicht mit einer Verpflichtung von Kun-Hee Kim. Der Grund: Den 21-jährigen Stürmer der Universitätsmannschaft Hanyang in Seoul haben sich die Bochumer Verantwortlichen unverbindlich angeschaut, da er sich in Deutschland aufgehalten hat. Trainer Robin Dutt äußerte sich auf der Pressekonferenz vor dem Darmstadt-Spiel auch über den Südkoreaner.

Dutt über Kim: „Öffentlich möchte ich kein Urteil über ihn abgeben, das macht man bei Probespielern nicht. Aber es war schön, dass er dabei war. Natürlich hatte er auch ein ordentliches Niveau - er hat sich ganz gut eingebracht.“ Die „WAZ“ hatte zuerst über den Probeauftritt von Kim berichtet

Kim hat auch schon beim HSV vorgespielt

Gemeinsam mit zwei weiteren südkoreanischen Talenten hatte Kim zuletzt auch schon bei Ligakonkurrent und Aufstiegskandidat Hamburger SV vorgespielt. Der Kontakt kam laut „Hamburger Abendblatt“ über Berater Thies Bliemeister zustande, der den aktuellen Tottenham-Star und früheren HSV-Profi Heung-min Son betreut. Bliemeister hat auch Drähte zum VfL Bochum, betreut dort die aktuellen Spieler Vitaly Janelt und Sebastian Maier. Auch den ehemaligen Bochum-Profi Michael Gregoritsch, mittlerweile beim FC Augsburg unter Vertrag, ist ein Klient von Bliemeister.

Mit Talent Kim wird jedoch - aller Voraussicht nach - kein weiterer Spieler von Bliemeister zum VL nach Bochum kommen. Am Sonntag gastiert der VfL beim SV Darmstadt. Nach dem Last-Minute-Sieg gegen Greuther Fürth will die Dutt-Elf den zweiten Dreier in Folge einfahren, um im Saisonendspurt noch ein paar Plätze nach oben zu klettern. Gegen Darmstadt trifft Dutt mit seiner Mannschaft auf ein bekanntes Gesicht: Dimitrios Grammozis ist Cheftrainer der Darmstädter, trainierte zuvor jahrelang die U19-Auswahl in Bochum und war Co-Trainer der Profimannschaft.

Autor: Christian Hoch

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

19.04.2019 - 17:37 - solinger

Auf gut Deutsch ne Gurke!!