Bei Oberligist SG Wattenscheid 09 lief die Kaderplanung zuletzt auf Hochtouren. Der Großteil der Arbeit ist geschafft. Cheftrainer Christian Britscho gibt Einblicke über die aktuelle Situation im Verein.

OL WL

SG Wattenscheid 09: Kaderplanung so gut wie abgeschlossen

27. April 2021, 15:19 Uhr
Foto: Thorsten Tillmann

Foto: Thorsten Tillmann

Bei Oberligist SG Wattenscheid 09 lief die Kaderplanung zuletzt auf Hochtouren. Der Großteil der Arbeit ist geschafft. Cheftrainer Christian Britscho gibt Einblicke über die aktuelle Situation im Verein.

Die Unterbrechung und der endgültige Abbruch der laufenden Saison im Amateurfußball, bot den Vereinen unter anderem Zeit, sich intensiv mit der Zusammenstellung des Kaders für die kommende Spielzeit zu beschäftigen. So auch der SG Wattenscheid 09 unter Chefcoach Christian Britscho.

Zum aktuellen Zeitpunkt stehen bereits sieben feste Neuzugänge auf der Liste des Trainers. Mit Norman Jakubowski hat auch der Kapitän der Schwarz-Weißen sein Arbeitspapier für die kommende Spielzeit verlängert. Britscho über die Transfersituation: „Mit der Kaderplanung sind wir so gut wie durch. Aufgrund dessen, dass es früh absehbar war, dass die laufende Saison abgebrochen wird, haben wir bereits frühzeitig damit begonnen, uns intensiv mit dem Kader für die kommende Spielzeit auseinander zu setzen. Bei ein oder zwei Dingen stehen wir kurz vor der Finalisierung, aber im Großen und Ganzen sind wir durch. Wir stehen momentan bei sieben Neuzugängen und eventuell kommt noch einer dazu.“

Vorerst kein Ausrufen eines Saisonziels

Die Coronapandemie und die damit eingehenden Beschränkungen und Verbote haben auch vor der SG Wattenscheid nicht Halt gemacht. Der Verein wolle ebenfalls erstmal schauen, wie die anderen Vereine diese Zeit überstehen werden und wie sich die allgemeine Situation weiterhin entwickelt. Britscho äußert sich wie folgt.

„Eine Einschätzung der Gesamtlage ist natürlich schwierig. Fakt ist jedoch, wir sind alle wieder hungrig gemeinsam auf dem Platz zu stehen. Den Weg, den wir am Anfang dieser Saison begonnen haben, wollen wir weiterhin als Mannschaft gemeinsam gehen. Wir wollen auch weiterhin jungen Spielern die Möglichkeit geben, Erfahrungen zu sammeln und sie Stück für Stück aufbauen, um ihr vorhandenes Potenzial stetig zu verbessern. Im Moment wird intern an vielen Details gearbeitet aber für eine detaillierte Einschätzung ist es noch zu früh.“


Autor: Lennard Becker

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren