Für die linke Seite

Schalke verhandelt mit Atalanta-Profi aus Emmerich

19. Juni 2019, 14:02 Uhr

Foto: firo

Der FC Schalke 04 ist auf der Suche nach einer Verstärkung für die linke Abwehrseite offenbar in Italien fündig geworden.

Wie die "Westdeutsche Allgemeine Zeitung" berichtet, verhandeln die Schalker mit Robin Gosens. Der 24-jährige Linksfuß steht aktuell bei Atalanta Bergamo unter Vertrag. In der abgelaufenen Saison bestritt Gosens 31 Pflichtspiele für Bergamo, dass sich als Tabellen-Vierter der Serie A für die Champions League qualifizieren konnte.

Gosens Vertrag in Bergamo läuft noch bis zum 30. Juni 2020. Sein Marktwert wird auf acht Millionen Euro geschätzt.

Gosens erfüllt sich großen Profitraum: Vom VfL Rhede über Holland nach Bergamo

Gosen ist in Emmerich geboren und durchlief die Jugendmannschaften des 1. FC Bocholt und VfL Rhede. Bei einem Spiel der Rheder U19 im Sommer 2012 konnte er sich in die Notizbücher der Scouts von Vitesse Arnheim spielen. Bei Vitesse erhielt er auch nach einem positiven Probetraining seinen ersten Profivertrag. Jedoch konnte er sich in Arnheim nicht durchsetzen.

Gosen wechselte von Arnheim zum FC Dordrecht und später zu Heracles Almelo. Hier gelang ihm der Durchbruch. In 70 Spielen konnte er fünf Tore erzielen und sieben weitere Treffer vorbereiten. Als Stammspieler überzeugte er in Almelo und geriet ins Visier von Atalanta Bergamo. Die Italiener verpflichteten Gosens letztendlich für 900.000 Euro.

Der Deal lohnte sich. Denn Gosens startete auch auf Anhieb bei Atalanta durch. In zwei Jahren absolvierte er 62 Pflichtspiele (fünf Tore, vier Vorlagen) für Atalanta. Jetzt könnte es für ihn auf Schalke weitergehen. Interessant: Gosens gilt als ein großer Fans des Klubs aus Gelsenkirchen.

Bisher feststehende Termine der Sommervorbereitung 2019 des FC Schalke 04:

Montag, 1. Juli, Uhrzeit offen: öffentlicher Trainingsauftakt (Vereinsgelände)
Sonntag, 7. Juli, 18 Uhr: Rot-Weiß Oberhausen - FC Schalke 04 (Stadion Niederrhein)
Freitag, 12. Juli, 18 Uhr: Stadtauswahl Bottrop – FC Schalke 04 (Jahnstadion)
Sonntag, 14. Juli, 17 Uhr: Wattenscheid 09 – FC Schalke 04 (Lohrheidestadion)
Dienstag, 23. Juli, 19 Uhr: FC Twente – FC Schalke 04 (De Grolsch Veste)
Freitag, 26. Juli – Samstag, 3. August: Trainingslager in Mittersill/Österreich

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

23.06.2019 - 09:57 - meinletzterwille

SOFORT KAUFEN!!!!!

20.06.2019 - 00:04 - Meysegeyer

Ein echter Selfmade-Profifußballer? Von dem hatte ich bislang noch nix gehört. Die Zahlen sprechen jedenfalls für ihn. Vielleicht hat er ja auch keinen Berater und handelt seine Verträge noch selbst aus - und als Emmericher ist er auch noch lupenreiner Niederrheiner (Achtung: Satire).

Sollte er wirklich in Erwägung ziehen, auf Champions League-Spiele zu Gunsten des zu befürchtenden trostlosen Bundesliga-Mittelfeldes bei Schalke zu verzichten und für acht Millionen zu haben sein, könnte "das was werden"...

@reviersport
Bitte etwas selektiver mit dem Hilfsverb "können" umgehen - zum Beispiel "schwimmen können" und "Fußball spielen können" sind ja in Ordnung. Aber: Gosens "konnte sich" nicht in Notizbücher spielen, sondern er spielte sich; er "konnte" auch nicht fünf Tore erzielen und sieben vorbereiten, sondern er tat es auch.

19.06.2019 - 15:44 - S04Fs71!

Den Spieler sollte man unbedingt verpflichten! Alleine dieses Interview spricht für Ihn https://www.11freunde.de/galerie/robin-gosens-ueber-seinen-erstaunlichen-weg-den-profifussball
Diese Mentalität braucht Schalke dringend!