Der FC Schalke hat einen Nachfolger von Frank Fahrenhorst als Trainer der U17 der Königsblauen gefunden. 

S04

Schalke-U17: Das ist der Nachfolger von Frank Fahrenhorst

24. Juni 2020, 18:48 Uhr
Ab sofort für die U17 des FC Schalke zuständig: Onur Cinel (Foto: Joachim Kleine-Büning).

Ab sofort für die U17 des FC Schalke zuständig: Onur Cinel (Foto: Joachim Kleine-Büning).

Der FC Schalke hat einen Nachfolger von Frank Fahrenhorst als Trainer der U17 der Königsblauen gefunden. 

Frank Fahrenhorst hat den FC Schalke 04 in Richtung VfB Stuttgart verlassen. Drei Jahre betreute der Ex-Profi die U17 der Königsblauen. Jetzt will er eine neue Herausforderung suchen, wie er betonte: "Nach fast zehn ereignisreichen und schönen Jahren auf Schalke ist es für mich an der Zeit, beruflich den nächsten Schritt zu gehen. Der VfB Stuttgart hat mir eine langfristige, gute Perspektive aufgezeigt und mir ist wichtig, dass ich auch an meiner nächsten Station weiterhin Spieler in einem NLZ bei ihrer Entwicklung fördern darf."


Nun hat der FC Schalke den Nachfolger von Fahrenhorst präsentiert. Onur Cinel wird die U17 künftig betreuen. „Onur kennt den Verein gut und konnte in all den Jahren hier auf Schalke bereits viele Erfahrungen sammeln. Jetzt stehen ihm neue Aufgaben in der Junioren Bundesliga bevor“, sagt Mathias Schober, Sportlicher Leiter der Knappenschmiede. „Wir sind fest davon überzeugt, dass er diese neue Herausforderung mit genauso viel Engagement angehen wird, wie in den Jahren zuvor und freuen uns auf die gemeinsame Zusammenarbeit in der U17.“

Cinel, der seine Trainerlaufbahn bei Rot-Weiss Essen startete, hat bereits mehrere Aufgaben beim FC Schalke bekleidet. Er war Trainer der U16, dann Co-Trainer der U23, anschließend drei Jahre Co-Trainer bei der U19. Es folgte der Job als U23-Coach, zuletzt arbeitete er im Bereich Methodik, Spielkonzeption und Individualisierung in der Knappenschmiede. Im Juni erwarb er seinen Fußballlehrer. 

Zu seiner neuen Aufgabe sagt Cinel: "Ich freue mich riesig auf die neue Herausforderung in der U17. Für das Vertrauen, das mir der Verein und die Verantwortlichen schenken, bin ich dankbar. Zuletzt konnte ich mich auf meine Trainerausbildung fokussieren und bekomme nun wieder die Möglichkeit, auf einen Trainerposten zurückzukehren und den nächsten Schritt meiner Karriere hier auf Schalke machen zu können.“ 


Unterstützt wird Cinel von Jörg Behnert.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren