Nach vier Ligaspielen ohne Sieg braucht Homberg III mal wieder einen Erfolg – am besten schon im Spiel gegen SV Büderich. Der VfB Homberg III ist gewillt, dem Favoriten in die Suppe zu spucken. Die letzten Ergebnisse stärkten definitiv das Selbstbewusstsein. Die Gastgeber rangieren mit 21 Zählern auf dem zwölften Platz des Tableaus. Das große Plus von Homberg III ist die funktionierende Offensive, da durchschnittlich pro Spiel mehr als 2,17 Treffer erzielt werden. Nach 18 absolvierten Begegnungen stehen für den VfB Homberg III sechs Siege, drei Unentschieden und neun Niederlagen auf dem Konto. Die letzten Auftritte waren mager. Aus den vergangenen fünf Spielen holte Homberg III lediglich einmal die Optimalausbeute. SV Büderich belegt momentan mit 26 Punkten den zehnten Tabellenplatz, das Torverhältnis ist mit 47:47 ausgeglichen. Die Stärke der Gäste liegt klar in der Offensive. Im Schnitt werden pro Begegnung über 2,61 Treffer markiert. Acht Siege, zwei Unentschieden und acht Niederlagen stehen bis dato für SV Büderich zu Buche. Zuletzt lief es recht ordentlich für SV Büderich – zehn Zähler aus den letzten fünf Partien lautet der Ertrag.

Moers Kreisliga B1

Homberg III hofft

06. März 2020, 08:06 Uhr

Nach vier Ligaspielen ohne Sieg braucht Homberg III mal wieder einen Erfolg – am besten schon im Spiel gegen SV Büderich. Der VfB Homberg III ist gewillt, dem Favoriten in die Suppe zu spucken. Die letzten Ergebnisse stärkten definitiv das Selbstbewusstsein. Die Gastgeber rangieren mit 21 Zählern auf dem zwölften Platz des Tableaus. Das große Plus von Homberg III ist die funktionierende Offensive, da durchschnittlich pro Spiel mehr als 2,17 Treffer erzielt werden. Nach 18 absolvierten Begegnungen stehen für den VfB Homberg III sechs Siege, drei Unentschieden und neun Niederlagen auf dem Konto. Die letzten Auftritte waren mager. Aus den vergangenen fünf Spielen holte Homberg III lediglich einmal die Optimalausbeute. SV Büderich belegt momentan mit 26 Punkten den zehnten Tabellenplatz, das Torverhältnis ist mit 47:47 ausgeglichen. Die Stärke der Gäste liegt klar in der Offensive. Im Schnitt werden pro Begegnung über 2,61 Treffer markiert. Acht Siege, zwei Unentschieden und acht Niederlagen stehen bis dato für SV Büderich zu Buche. Zuletzt lief es recht ordentlich für SV Büderich – zehn Zähler aus den letzten fünf Partien lautet der Ertrag.

Nach zuletzt fünf Partien ohne Sieg soll die Formkurve von SC Rheinkamp gegen TuS Rheinberg wieder nach oben zeigen. Mit TuS Rheinberg spielt SC Rheinkamp gegen eine Mannschaft auf Augenhöhe – zumindest lässt der Blick auf die aktuelle Tabellenlage der beiden Mannschaften dies vermuten. Mit nur sieben Zählern auf der Habenseite ziert TuS Rheinberg das Tabellenende der Moers Kreisliga B1. 23:69 – das Torverhältnis der Heimmannschaft spricht eine mehr als deutliche Sprache. Zwei Siege und ein Remis stehen 15 Pleiten in der Bilanz von TuS Rheinberg gegenüber. Lediglich einen einzigen Dreier verbuchte TuS Rheinberg in den vergangenen fünf Spielen. SC Rheinkamp bekleidet mit neun Zählern Tabellenposition 15. SC Rheinkamp musste schon 66 Gegentreffer hinnehmen. Nur zwei Mannschaften kassierten mehr Tore. Zu den zwei Siegen und drei Unentschieden gesellen sich bei SC Rheinkamp 13 Pleiten. Mit dem Gewinnen tat sich SC Rheinkamp zuletzt schwer. In fünf Spielen wurde nicht ein Sieg davongetragen.

Am kommenden Sonntag findet die Begegnung der Reserve von Rumelner TV mit der Zweitvertretung von FC Rumeln K. statt. Anstoß ist um 15:00 Uhr. FC Rumeln Kaldenhausen II steht vor einer schweren, aber nicht unlösbaren Aufgabe. Mit 32 gesammelten Zählern hat Rumelner TV II den fünften Platz im Klassement inne. Mit mehr als 2,33 geschossenen Treffern pro Partie blickt das Heimteam auf eine gut funktionierende Offensive. Sechsmal ging Rumelner TV II bislang komplett leer aus. Hingegen wurde zehnmal aus den Begegnungen der Saison der maximale Ertrag mitgenommen. Hinzu kommen zwei Punkteteilungen. FC Rumeln K. II führt mit 26 Punkten die zweite Tabellenhälfte an. FC Rumeln Kaldenhausen II zeigt in der Offensive mit 49 geschossenen Toren große Qualität. In der Abwehr, die 48 Gegentreffer kassierte, gibt es indes Steigerungspotential. Nach 18 ausgetragenen Partien ist das Abschneiden von FC Rumeln K. II insgesamt durchschnittlich: acht Siege, zwei Unentschieden und acht Niederlagen.

FC Neukirchen V. will mit dem Rückenwind von zwei Siegen in Folge bei SV Lüttringen II punkten. Formstärke und Tabellenposition sprechen für FC Neukirchen Vluyn. SV Lüttringen II bleibt die Rolle des Herausforderers. Mit 13 ergatterten Punkten steht SV Lüttringen II auf Tabellenplatz 14. Die Offensive von SV Lüttringen II zeigt sich bislang äußerst abschlussschwach – 17 geschossene Treffer stellen den schlechtesten Ligawert dar. Bislang fuhr SV Lüttringen II vier Siege, ein Remis sowie 13 Niederlagen ein. In den letzten fünf Spielen schaffte SV Lüttringen II lediglich einen Sieg. Mit 42 Punkten steht FC Neukirchen V. auf dem Platz an der Sonne. Mit nur 17 Gegentoren stellt FC Neukirchen Vluyn die sicherste Abwehr der Liga. Der Schlüssel zum Erfolg ist es, die Offensive von FC Neukirchen V. in Schach zu halten. Durchschnittlich markiert FC Neukirchen Vluyn mehr als 4,89 Treffer pro Match. Das bisherige Abschneiden von FC Neukirchen V: 13 Siege, drei Punkteteilungen und zwei Misserfolge. FC Neukirchen Vluyn tritt mit einer positiven Bilanz von elf Punkten aus den letzten fünf Spielen an.

DJK Kamp Lintf. II bestreitet am 08.03.2020, um 13:00 Uhr, eine Auswärtspartie bei SV Budberg III. Mit DJK Lintfort 2 empfängt der SV Budberg III diesmal einen sehr schweren Gegner. SV Budberg III nimmt mit 22 Punkten den elften Tabellenplatz ein. Die Zwischenbilanz des SV Budberg III liest sich wie folgt: sieben Siege, ein Remis und zehn Niederlagen. Nach 18 gespielten Runden gehen bereits 40 Punkte auf das Konto von DJK Kamp Lintfort II und bescheren der Mannschaft einen hervorragenden zweiten Platz. Die Offensivabteilung von DJK Kamp Lintf. II funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits 63-mal zu. Der Offensivhunger von DJK Lintfort 2 ist gewaltig. Mehr als dreieinhalb geschossene Tore pro Spiel belegen das eindrucksvoll. 13 Siege, ein Remis und vier Niederlagen hat DJK Kamp Lintfort II momentan auf dem Konto. Die passable Form von DJK Kamp Lintf. II belegen neun Zähler aus den letzten fünf Begegnungen.

Nach nur einem Punkt aus den zurückliegenden fünf Partien steht Vy. Marienbaum im Spiel gegen GSV Moers II mächtig unter Druck. Der Blick auf die Zahlen deutet auf ein ungleiches Duell hin. Der GSV Moers II ist in der Tabelle besser positioniert als SV Vynen-Mar'b. und aktuell zudem äußerst formstark. Mit 30 Zählern aus 18 Spielen steht GSV Moers II momentan im Mittelfeld der Tabelle. Beeindruckend ist die Abschlussstärke des GSV Moers II. Durchschnittlich trifft GSV Moers II mehr als zweimal pro Begegnung. Wo bei Vynen Marienbaum der Schuh drückt, ist offensichtlich: Die 27 erzielten Treffer sind Ausdruck mangelnder Durchschlagskraft.

TV Kapellen trifft am 08.03.2020 auf SV Sonsbeck III. Anpfiff ist um 13:00 Uhr. Die Vorzeichen sprechen für ein ausgeglichenes Spiel zweier gleichwertiger Mannschaften. Gegen die abschlussstarke Offensive des SV Sonsbeck III ist kaum ein Kraut gewachsen. Im Schnitt lässt man hier das Netz häufiger als zweimal zappeln. In den jüngsten fünf Auftritten brachte TV Kapellen nur einen Sieg zustande.

RW Moers will die Erfolgsserie von drei Siegen bei Fichte Lintfort II ausbauen. F. Lintfort II ist im Fahrwasser und holte aus den jüngsten fünf Matches sieben Punkte. Offensiv sticht Rot-Weiß Moers in den bisherigen Spielen deutlich hervor, was an 54 geschossenen Treffern leicht abzulesen ist. RW Moers befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen 13 Punkte.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Kommentieren