RL West

Preußen Münster: Hildmann lobt Team für souveränen Auswärtssieg

Tizian Canizales
14. November 2020, 19:06 Uhr
Preußen Münsters Alexander Langlitz traf gegen den SV Lippstadt 08 doppelt. Foto: Thorsten Tillmann

Preußen Münsters Alexander Langlitz traf gegen den SV Lippstadt 08 doppelt. Foto: Thorsten Tillmann

Der SC Preußen Münster hat beim SV Lippstadt 08 einen überzeugenden 4:0 (2:0)-Auswärtssieg eingefahren. Dementsprechend zeigten sich die Adlerträger um Trainer Sascha Hildmann gegenüber den Vereinsmedien zufrieden.

Schon nach zwölf Minuten deutete sich im Lippstädter Stadion am Bruchbaum an, dass die Punkte wohl den Weg nach Münster finden würden. Osman Atiglan (8.) und Alexander Langlitz (12.) hatten da schon eine komfortable 2:0-Führung für den SC Preußen herausgeschossen, die Joel Grodowski (59.) und wieder Langlitz (81.) nach der Pause sogar noch verdoppelten. "Mein letzter Doppelpack ist schon etwas her", sagte der Mann des Tages schmunzelnd in einem Youtube-Video gegenüber den Münsteraner Vereinsmedien.


Zuvor hatten seine Teamkollegen und er eine souveräne Leistung gezeigt und nie wirklich Zweifel an dem Sieg beim Tabellenachtzehnten aufkommen lassen. "Wir haben ein sehr, sehr gutes Spiel gemacht. Gerade in der ersten halben Stunde haben wir das, was wir uns vorgenommen hatten, sehr konsequent umgesetzt und auch mal mit der ersten Chance ein Tor erzielt", freute sich Preußen-Trainer Sascha Hildmann

Hildmann lobt neu formierte Elf, Grodowski besiegelt Auswärtssieg

Der 48-jährige Pfälzer hatte eine Elf auf den Rasen geschickt, die in dieser Form zum ersten Mal zusammenspielte. "Wir mussten viel rotieren und da muss ich den Jungs ein Kompliment machen. Als wir in der zweiten Hälfte mit 2:0 geführt hatten war klar, dass der Gegner nochmal kommen würde. Diese Viertelstunde musst du überstehen", lobte Hildmann weiter. "Am Schluss haben wir es souverän runtergespielt und hätten vielleicht sogar noch das ein oder andere Tor mehr schießen können."


Das erlösende dritte Tor, das die Pleite der Lippstädter Pleite schließlich besiegelte, erzielte Joel Grodowski. "Ich habe mich natürlich gefreut, endlich wieder zu treffen. Das ist für einen Stürmer oder Außenspieler immer schön." Darüber, dass sein Rutsch-Torjubel im Nachgang misslang, konnte er dementsprechend hinwegsehen. "Hauptsache wir haben jetzt die drei Punkte geholt und ein gutes Siel gemacht. Nächste Woche geht es weiter", erklärte Grodowski. 

Und zwar am kommenden Samstag (21. November, 14 Uhr) mit einem Heimspiel gegen Fortuna Düsseldorf II. Der SV Lippstadt 08 muss zeitgleich zu Borussia Mönchengladbach II.

Weitere News zu Preußen Münster

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren