Mendyl und Insua

Perfekt! Schalke verleiht zwei Spieler

21. August 2019, 18:47 Uhr

Foto: firo

Dem FC Schalke 04 ist es gelungen zwei Spieler von der Gehaltsliste zu streichen. Zumindest für eine Saison.

Neustart in Frankreich: Der FC Schalke 04 hat Hamza Mendyl bis zum 30. Juni 2020 an den Dijon FCO ausgeliehen, in der abgelaufenen Saison Tabellen-18. in der Ligue 1. Erst im vergangenen Sommer 2018 war der Linksverteidiger zu den Königsblauen gewechselt und hatte einen Vertrag bis zum 30. Juni 2023 erhalten.


Der 21-jährige Marokkaner kostete die Gelsenkirchener sechs Millionen Euro. Diese wurden nämlich im Sommer 2018 an den OSC Lille überwiesen. Den Beweis, warum ihn Schalke verpflichtete, blieb Mendyl bislang schuldig. Er kam gerade einmal in 16 Spielen für die Königsblauen zum Einsatz. Neunmal wurde er in der Bundesliga, sechsmal in der Champions League und einmal im DFB-Pokal eingesetzt. Insgesamt kommt Mendyl auf 1001 Pflichtspielminuten für den FC Schalke 04.

Insua bleibt in Spanien

Neben Mendyl wird auch Pablo Insua verliehen. Dieser bleibt nämlich in Spanien. Insua, der beim FC Schalke 04 noch einen Vertrag bis zum 30. Juni 2021 besitzt, wird in dieser Saison erneut für SD Huesca spielen. Die Königsblauen haben den 25-Jährigen für ein weiteres Jahr ausgeliehen.


Seit seinem Wechsel von Deportivo La Coruna zum S04 im Sommer 2017 - Schalke hatte Insua für drei Millionen Euro verpflichtet - ist der Innenverteidiger von besonderem Verletzungspech verfolgt: Nach einer im September 2017 aufgetretenen Rippenfellentzündung sowie einer Herzbeutel-Entzündung konnte Insua nur einen Bundesliga-Einsatz über 26 Minuten für Schalke 04 absolvieren. 

In der folgenden Spielzeit liehen die Königsblauen ihn an den damaligen Aufsteiger in die spanische Primera Division, SD Huesca, aus. Hier kam Insua zu 10 Erstligaeinsätzen und zwei Partien im Pokal, zog sich aber im Februar dieses Jahres einen Kreuzbandriss zu und fiel bis Saisonende aus. Huesca stieg derweil aus der ersten spanischen Liga in die Segunda Division ab, peilt aber in dieser Spielzeit den sofortigen Wiederaufstieg an. Pablo Insua soll dem Klub dabei helfen.

Saison 2019/2020: Die Schalker Zu- und Abgänge in der Übersicht

Zugänge:
Ozan Kabak (VfB Stuttgart)
Benito Raman (Fortuna Düsseldorf)
Bernard Tekpetey (SC Paderborn)
Markus Schubert (Dynamo Dresden)
Jonjoe Kenny (FC Everton)
Jonas Carls (eigene Reserve)

Abgänge:
Breel Embolo (Borussia Mönchengladbach)
Sebastian Rudy (TSG Hoffenheim, ausgeliehen)
Ralf Fährmann (Norwich City, ausgeliehen)
Hamza Mendyl (FCO Dijon, ausgeliehen)
Pablo Insua (SD Huesca, ausgeliehen)
Sascha Riether (Karriereende)
Bernard Tekpetey (Fortuna Düsseldorf)
Cedric Teuchert (Hannover 96)

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren

22.08.2019 - 07:06 - S04Charly

RS- Seid Ihr blöd ??? Schaltet dieses Nervige Werbefenster aus. Das grenzt ja an Belästigung !!!!

22.08.2019 - 07:04 - S04Charly

Kann mir mal jemand sagen wie so eine Leihe wohl abläuft.... Ist die angebliche Leihgebühr die einzige Zahlung oder übernimmt der Entleiher auch das Gehalt ? Ich denke eher nicht. und dann sieht die Sache doch anders aus... Bei unseren fetten Gehältern deckt meiner Meinung nach die oft genannten Summen nicht annähern das Gehalt... Auch verkaufen funktioniert bei unseren Gehältern ja nie.... Die Spieler sitzen lieber die Verträge aus. Fährmann's leihe deck ja auch nicht annähernd sein Gehalt. Also so würde ich selbst an der PS4 ratz fatz rausfliegen. Glück Auf ???