Duisburg

MSV holt nächsten Ex-Schalker

04. Juni 2019, 17:51 Uhr

Foto: Martin Möller

Der MSV Duisburg hat den nächsten Zugang vorgestellt. Der neue Mann spielte schon für die Reserve des FC Schalke 04.


Arnold Budimbu wechselt vom TSV Steinbach zum MSV Duisburg. Der 24-Jährige erhält nach Absolvieren der sportmedizinischen Untersuchung einen Zwei-Jahres-Vertrag in Duisburg-Meiderich.


Budimbu, im Revier in Bochum geboren und einst für Rot-Weiß Oberhausen sowie die Zweitvertretungen des 1. FC Köln und FC Schalke 04 am Ball, absolvierte in der vergangenen Saison 30 Spiele für den Südwest-Regionalligisten TSV Steinbach Haiger. Dabei gelangen ihm fünf Tore und neun Vorlagen.

„Arnold überzeugt trotz seiner wichtigen Robustheit auch mit spielerischen Elementen, hat uns gezeigt, dass er bereit ist für den nächsten Schritt in seiner persönlichen Entwicklung“, sagt Sportdirektor Ivo Grlic, der ihn wie auch Chefscout Chris Schmoldt mehrfach beobachtet hat. „Mit ihm haben wir für die Offensive viele Variationsmöglichkeiten – er ist auf einem guten Weg, das zu werden, was man eine Allzweckwaffe nennt.“


Auch Torsten Lieberknecht freut sich auf den Neuzugang: „Der Junge hat sich in seiner bisherigen Karriere äußerst flexibel gezeigt, kann offensiv sowohl auf den Flügeln als auch im Zentrum spielen. Ein bulliger und kraftvoller Typ, dem wir die Tür zur 3. Liga öffnen möchten.“

„Das ist eine tolle Aufgabe und Herausforderung“, strahlte Budimbu bei seinem Besuch am Dienstag, 4. Juni 2019, in der schauinsland-reisen-arena. „Ich will hier einfach mit Leistung überzeugen und so helfen, dass der MSV seine Ziele erreicht.“

Nach Lukas Scepanik, der von Rot-Weiss Essen zu den Zebras wechselt, ist Budimbu der zweite offizielle Zugang beim MSV. 

Nach RevierSport-Informationen sind sich die Duisburger auch schon mit Joshua Bitter vom SV Werder Bremen II handelseinig. Bitter spielte wie Budimbu einst für die U23 des FC Schalke 04.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Personen

Rubriken

Kommentieren

04.06.2019 - 22:22 - goleo

Aber wieso steht da ausgerechnet Ex-Schalker?

04.06.2019 - 21:15 - Alt Zebra

Auch Stoppelkamp ,Schnellhardt,Bomheuer und Wolze muß weg dle haben null Leistung gebracht,warum man die behalten soll weiß wohl nur Pushinglt..Obwohl bei dem Scheiss Trainer ist es egal wer bleibt und geholt wird der macht jede Mannschaft kapput .Der hat bis jetzt nicht Verstanden das Wolze,Wiegel,Bomheuer nichts in der Abwehr zu suchen haben weil sie null Abwehrverhalten haben ,viel zu Langsam sind,und bei Bomheuer noch Unfähigkeit dazu kommt.Kein Spieler der Regelmäßig gespielt hat hat es Verdiehnt zu bleiben,Gembalis,Schmellig ,Gyau sollte mann eine Chance geben .Unter Lieberknecht wird das aber wohl nicht Passieren der baut lieber auf so Lutscher wie Schnellhardt ,Stoppelkamp,Wolze,Bomheuer ,Wiegel .Nur mit einem neuen Trainer wird sich die Lage und Spielweise ändern,ich hoffe das Grilic und Wald das schnell merken.

04.06.2019 - 20:44 - PushingItTooHard

Nette Ergänzung aber nichts was einen hoffen lässt, dass man oben in der Tabelle mitspielen wird. Dafür ist es notwendig, dass Spieler wie Stoppelkamp und Wolze bleiben, damit wenigstens ein einigermassen eingespieltes Team beisammen bleibt. Wenn wirklich niemand von den bisherigen Leistungsträgern, der Verträge ausgelaufen sind verlängert und weiterhin nur Regionalliga-Spieler verpflichtet werden, ist maximal ein Platz im Mittelfeld drin.

04.06.2019 - 19:27 - lapofgods

Hmmm.