Lippstadt verspricht RWE einen heißen Tanz

02.03.2019

RL

Lippstadt verspricht RWE einen heißen Tanz

Foto: Stefan Rittershaus

Der SV Lippstadt hat am Samstag den Wuppertaler SV mit 3:0 besiegt. Wir haben uns nach der Partie mit Daniel Berlinski (33) unterhalten. Er freut sich bereits auf das RWE-Spiel.

Der zum Saisonende scheidende Lippstädter Aufstiegs- und Erfolgstrainer zeigt sich von seiner Mannschaft begeistert.

Daniel Berlinski, geht der Sieg auch in der Höhe von 3:0 in Ordnung?
Auf jeden Fall! Wir haben in der ersten Halbzeit einen super Fußball gespielt. Wir haben dem Wuppertaler SV ein Powerplay aufgedrückt. Wenn der WSV mit einem 0:2 oder 0:3 in die Pause geht, dann hätte sich auch niemand beschweren können.

Woher kommt diese unfassbare Stärke Ihrer Mannschaft?
Wir trainieren gut, die Jungs haben klare Vorgaben, wir haben immer einen Plan und was auch wichtig ist: Wir verstehen uns im Zwischenmenschlichen hervorragend. Ich kann den Jungs für die Leistungen in der Vergangenheit und speziell am Samstag gegen Wuppertal nur gratulieren.

Als Sie vor wenigen Wochen Ihren Rücktritt zum Saisonende verkündeten, hatten Sie da nicht Sorge, dass es auch einen negativen Effekt haben könnte?
Nein, zu keinem Zeitpunkt. Ich weiß, worauf Sie hinaus wollen. Aber es ist ja so: Wenn ein Trainer sich mit der Mannschaft versteht und Erfolg hat, dann kann er den Zeitpunkt seines Aus' quasi selbst bestimmen. Anders ist es, wenn der Trainer bereits angezählt ist und dann seinen Abschied verkündet. Dann gibt es leider oft Charaktere, die das ausnutzen. 

Der SV Lippstadt hat in dieser Saison den Wuppertaler SV zweimal besiegt. Im Hinspiel gewann man auch gegen Rot-Weiss Essen. Am nächsten Wochenende kommt nun RWE. Gelingt auch der zweite Sieg gegen Essen?

Das ist unser Ziel. Wir wollen jedes Spiel gewinnen. Aber so Spiele wie gegen Wuppertal, Aachen oder Essen pushen uns natürlich noch einmal zusätzlich. Ich hoffe, dass RWE ein paar hundert Fans mitbringen wird und wir eine tolle Stimmung in der Liebelt-Arena haben werden. Ich kann nur versprechen, dass der SV Lippstadt wieder voll auf Sieg spielen wird.

Autor: Krystian Wozniak

[Widget Platzhalter]

Kommentieren

05.03.2019 - 11:31 - cantona08

Wer da jetzt noch nach Lippstadt fährt, ist es selbst schuld, ob mit oder ohne Samba-Zug.
Was die zu Hause zeigen, ist ene bodenlose Frechheit und Auswärts ist das Fremd-Schämen nicht mehr ausreichend, um diesen Mist zu kommentieren.
Ich stehe als Mitglied zu meinem Verein, aber nicht zu dieser Truppe.
Zuhause nehme ich mir für den Rest der Saison mein E-Book mit, versprochen!
Nur der RWE!

05.03.2019 - 07:04 - elfmeterkiller

Das Revier ist gefrustet. Essen, Schalke, Duisburg, Bochum, und sogar Dortmund nach den letzten Wochen.
Aber zusammen rumheulen bringt nichts. Haltet zu euren Vereinen.

04.03.2019 - 14:26 - faser1966

Da ja kein aktueller Bericht mehr erscheint.
WO BLEIBT DER NEUE SPORTDIREKTOR ?????

03.03.2019 - 22:26 - JeffdS

Sambazug .. hat Lippstadt einen Bahnhof? Würde mitfahren .. und auf das Spiel pfeifen ..

03.03.2019 - 12:25 - krayerbengel

Wenn die Roten einen echten Sahnetag haben, verlieren wir nur knapp. Mit den Leistungen der letzten Wochen gibt es eine Riesenpackung. .und am Ende hat Neitzel wieder Fortschritte gesehen.

Mir könnte man einen Sambazug mit Oben-Ohne-Bedienung anbieten,trotzdem würde ich mir den Mist nicht antun.

03.03.2019 - 11:13 - Gregor

Vor gut 10 Jahren hat man als RWE-Fan geschmunzelt, wenn es gegen die Sportfreunde Lotte ging. Sportlich sind die uns mittlerweile um Längen im Voraus. Ich werde daher den Teufel tun, mich jemals über Lippstadt lustig zu machen. Denn da zeichnet sich ähnliches ab. Und wenn man dort nicht verliert, wäre das ein Riesenerfolg.

03.03.2019 - 10:42 - rolber

Für Lippstadt wird eine mittelmässige Leistung reichen, um unsere Schlafwagen - "Mannschaft" aus dem Stadion zu jagen.
Traurig, was Die Woche für Woche so abliefern.
Leitung bringen Die nur am Bankautomat.

03.03.2019 - 09:20 - JeffdS

Im Westen nichts Neues .. ein engagierter no name aus OWF (Revier?) spielt biederen engagierten Fußball .. und das wird wieder für meine überbezahlten Beamtenkicker vom RWE reichen .. hätte so einen Artikel nur eher im Lippstädter Landblatt erwartet ;-)

02.03.2019 - 23:55 - Bierchen

Soweit ist es gekommen das wir vor Lippstadt zittern müssen.
Ich werde schön Zuhause bleiben und mir die Scheixxe unserer Fußball- und Rasenfachkräftequäler nicht an tun.

02.03.2019 - 19:49 - Sch'tis

Lippstadt hat halt Llambis und wir die Augsburger Puppenkiste ;-((

02.03.2019 - 19:17 - rwe-pit

Da holt sich unsere Gurkentruppe dann die nächste Klatsche ab. Dann spielen wir gemeinsam mit dem WSV gegen den Abstieg. Peinlich.!!

02.03.2019 - 17:56 - faser1966

Das Problem ist nur, dass wir nicht tanzen können. Hahaha

02.03.2019 - 17:55 - IchDankeSie1907

Nachdem was ich gegen Herkenrath gesehen habe und was gegen Bonn passiert ist, dürfte Lippstadt zu Hause Favorit sein gegen uns, den ewigen Meisterschaftsmitfavoriten am Beginn einer jeden Saison.

02.03.2019 - 17:47 - rotweissmarkus

Den heißen Tanz hat unsere tolle Mannschaft jede Woche .

Mehr zum Thema