Startseite » Fußball » Regionalliga

RL
Homberg vor BVB-II-Spiel: Vier Ausfälle und ein Versprechen an RWE

(0) Kommentare
Florian Krebs und seine Dortmunder Kollegen hatten im Hinspiel gegen Nicholas Hirschberger und den VfB einige Probleme.
Foto: Oleksandr Voskresenskyi

In der Fußball-Regionalliga West empfängt am Samstag (14 Uhr, RevierSport-Liveticker) Borussia Dortmund II den VfB Homberg. Die Duisburger wollen beim Tabellenzweiten überraschen, fahren aber dezimiert ins Stadion Rote Erde.

Am Samstag werden allen voran die Fans des aktuellen Regionalliga-West-Tabellenführers Rot-Weiss Essen in Richtung Dortmunder Stadion Rote Erde blicken. Die U23 des BVB, ärgster RWE-Verfolger, will mit einem Sieg gegen Kellerkind VfB Homberg die Tabellenführung übernehmen. Aktuell liegt Essen mit einem Punkt und zwei mehr ausgetragenen Spielen vor Dortmund.

[url=/fussball/regionalligawest-2021-spieltag.html]Hier geht es zur Tabelle der Regionalliga West[/url]

Dass das noch nach der Samstags-Begegnung zwischen der Borussia und dem VfB so bleiben könnte, scheint nicht unmöglich zu sein. Vor allem der 12. Dezember 2020 dürfte den Gästen aus Duisburg Mut machen. 0:0 endete die Partie im PCC-Stadion zwischen dem VfB und dem BVB II. "Normalerweise halte ich nicht viel von Statistiken. Aber das Spiel ist erst ein halbes Jahr her. Wir spielen gegen dieselbe Mannschaft. Wir wissen also, wie man sie ärgern kann. Wir haben auch die jüngsten BVB-II-Partien gegen Straelen und Rödinghausen verfolgt", sagt VfB-Trainer Sunay Acar.

Auf die Frage, was er Rot-Weiss Essen versprechen kann, antwortet der Coach: "Wir können versprechen, dass wir alles, was wir haben, raushauen werden. Aber nicht für RWE, sondern für den VfB Homberg. Wir haben nichts zu verschenken, sondern kämpfen auch um das sportliche Überleben. Wir brauchen jeden Punkt."

Vier Stammspieler fallen aus

Dabei muss der VfB Homberg, der drei Punkte vor dem letzten und einzigen Abstiegsplatz Vorsprung hat, gleich auf vier Stammspieler in Dortmund verzichten.

Die zentrale Mittelfeld-Achse mit Ahmad Jafari sowie Necirwan Mohammad sowie die Innenverteidiger Jeffrey Malcherek und Cottrell Ezekwem fallen aus. "Das ist natürlich bitter. Das sind sehr wichtige Jungs. Aber es macht überhaupt keinen Sinn, zu jammern. Alle müssen jetzt beißen, damit der Verein am Ende das Ziel Klassenerhalt erreicht. Wir haben noch drei Spiele und werden die nötigen Punkte holen. Da bin ich sehr zuversichtlich. Und noch einmal: Wir werden in Dortmund hochkonzentriert auflaufen und versuchen, etwas Zählbares nach Duisburg mitzubringen. Je eher wir unserem Ziel näher kommen, desto besser", betont Sunay Acar.

(0) Kommentare

Spieltag

Regionalliga West

1
2
3
4
5
1
2
3
4
5
1
2
3
4
5

Neueste Artikel

KOMMENTARE

Hinweis:
Um Kommentare schreiben zu können, musst du eingeloggt sein. Falls du noch nicht angemeldet bist, kannst du dich hier kostenlos anmelden.

RevierSport Digital

Im günstigen Abo oder als Einzelheft

Jeden Montag und Donnerstag Fußball ehrlich und echt von der Bundesliga bis zur Bezirksliga. Im günstigen Abo oder als Einzelheft auf ihrem PC, Mac oder mobilem Endgerät.