Im Sommer wechselt Schalke-Keeper Alexander Nübel ablösefrei zum FC Bayern. Dort wird ihm der Weg zwischen die Pfosten allerdings noch von Manuel Neuer versperrt, doch wie lange? Die Vertragsgespräche mit dem 33-Jährigen sind ins Stocken geraten. 

Bundesliga

Hoffnung für Nübel? Neuer-Verbleib beim FC Bayern wackelt

Chris McCarthy
26. März 2020, 11:17 Uhr
Alexander Nübel möchte Manuel Neuer im Bayern-Tor beerben. Foto: firo

Alexander Nübel möchte Manuel Neuer im Bayern-Tor beerben. Foto: firo

Im Sommer wechselt Schalke-Keeper Alexander Nübel ablösefrei zum FC Bayern. Dort wird ihm der Weg zwischen die Pfosten allerdings noch von Manuel Neuer versperrt, doch wie lange? Die Vertragsgespräche mit dem 33-Jährigen sind ins Stocken geraten. 

Warum wechselt Alexander Nübel zum FC Bayern, wenn dort Manuel Neuer auf absehbare Zeit das Tor hüten wird? Als der ablösefreie Wechsel des Noch-Schalke-Keepers Anfang Januar bekannt wurde, beschäftigte diese Frage ganz Fußballdeutschland. Immerhin sollte Nübel mit 23 Jahren auf Spielpraxis aus sein und nicht womöglich jahrelang auf eine Chance warten, den vierfachen Welttorhüter zu beerben. 


Das Warten könnte sich allerdings in Grenzen halten, denn wie die Bild berichtet, sind die Gespräche zwischen Neuer und dem FC Bayern über eine Verlängerung des bis 2021 datierten Vertrags offenbar ins Stocken geraten. Am Dienstag soll Thomas Kroth, der Berater des Nationaltorhüters, die Säbener Straße erneut ohne Einigung verlassen haben. 

Dem Bericht zufolge fordert Neuer einen derart langfristigen Vertrag, dass sich die Bayern schwer tun, das Gesamtpaket zu stemmen.

Neuer betrachtet Nübel-Wechsel kritisch

Obwohl die Vertragsgespräche offenbar stocken, käme ein Abgang Neuers nach neun Jahren beim FC Bayern äußerst überraschend. Die Bild behauptet, dass der 33-Jährige bei den Verhandlungen die Trümpfe in der Hand hält, nicht zuletzt weil Nübel auf Schalke aufgrund von Unsicherheiten seinen Stammplatz verlor, was in München zu Sorgenfalten führen soll.


Manuel Neuer könnte also lediglich versuchen, die bestmöglichen Konditionen beim deutschen Rekordmeister auszuhandeln, zumal er am Freitag 34 Jahre alt wird und dies sein letzter großer Vertrag werden könnte. 

Neuer wechselte im Sommer 2011 für rund 30 Millionen Euro vom FC Schalke zum FC Bayern und avancierte dort zu einem der besten Torhüter der Welt. 

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren

26.03.2020 - 13:58 - TSG 1899

Wenn er in München so hält wie auf Schalke, wechselt Uli mehrmals täglich seine Gesichtsfarbe. Wer glaubt überhaupt bewerten zu können, dass Nübel mal ein Weltklassetorhüter werden kann? Bis jetzt kann ich das gar nicht erkennen.

26.03.2020 - 11:54 - Schalker1965

Offensichtlich gibt es zwischen den Bayern und Nübels Berater klare Absprachen, dass der Vertrag mit Neuer nicht verlängert wird. Um in der laufenden Saison, die in Sachen Meisterschaft völlig offen scheint, bei den Bayern keine Unruhe aufkommen zu lassen, gab es seitens deren Offiziellen bisher nur Lippenbekenntnisse bzgl. einer Vertragsverlängerung mit Neuer. Dabei dürfte eine Trennung längst feststehen und Neuer nach Vertragsende ablösefrei zu Juventus wechseln!