Bundesliga

Fürth-Sportchef Azzouzi schließt Wechsel zu Schalke aus

23. Februar 2021, 10:18 Uhr
Foto: dpa

Foto: dpa

Der angeblich vom FC Schalke 04 umworbene Fürther Sportchef Rachid Azzouzi hat einen Wechsel im Sommer zum Noch-Erstligisten ausgeschlossen.

Der 50-Jährige hat beim fränkischen Aufstiegskandidaten noch einen Vertrag bis Ende Juni 2022 und will auch bleiben. „Ich freue mich, dass ich hier arbeiten kann. Ich bin stolz, hier in Fürth zu sein“, sagte Azzouzi im TV-Sender Sky nach dem 2:1 (1:1) der Fürther am Montagabend in der 2. Fußball-Bundesliga gegen Holstein Kiel.

Von Schlusslicht Schalke habe er keine Anfrage erhalten. „Es gab irgendwann mal, aber schon vor längerer Zeit ein Gespräch, aber das war unter Jochen Schneider, das ist wirklich sehr lange her“, räumte Azzouzi ein. Er habe damals aber einen neuen Vertrag beim aktuellen Tabellenzweiten in Fürth unterschrieben und sich „zum Verein bekannt“. dpa

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren

25.02.2021 - 21:38 - vomFlankengott

@ Pottin

Ich muss jetzt endlich mal was zu Deinen Kommentaren sagen.

Also Deine Kommentare gehören für mich schon seit längerem immer zu Besten was es hier zu lesen gibt: Du argumentiert gut, hast den Blick für's Wesentliche und immer eine realistischen Einschätzung. Also genau das, was leider vielen Schalkern abgeht.

Jetzt was zur Sache. Wann immer es auf Schalke um eine Besetzung einer Führungsposition geht, kommt sofort die Forderung auf es müsse unbedingt jemand machen, der Schalke aber auch kennt. Ich persönlich halte das für eher zweitrangig.

DAS Schalker Problem - genauer gesagt die Schalker Krankheit - ist der völlig fehlende Realismus. Auf praktisch allen Ebenen und ganz besonders bei der Anhängerschaft! Dadurch werden immer gleich alle Führungskräfte in Frage gestellt, Sportvorstände und sowieso die Trainer. So wurde sogar der erfolgreichste Schalker Trainer, Jens Keller, vom Hof gejagt. Auch damals kam der Blödsinn auf, dass er nicht genügend Schalker sei.

In Wahrheit geht's aber um etwas ganz anderes. Hat die Führungsperson eindeutig den Schalker Stallgeruch und eventuell auch bereits anderswo in gleicher Funktion Erfolge erzielt, wird sie mit (auch mit berechtigter) Kritik in Ruhe gelassen. Dann setzt die Schalker Wagenburgmentalität ein: Wir sind Schalker und ihr nicht. Die Schalker Familie hält zusammen. 1000 Freunde, die zusammensteh'n!! Punkt.

Keiner hat das je besser begriffen als unser Fleischzerleger. Der wußte haargenau wie dat Schalke funktioniercht. Bratwurst fressen inne Nordkurve. Noch ein Bier in der Hand und aus vollem Hals: "Blau und weiss wie lieb ich dich..." singen und dann is Ruhe im Karton. Da kannste als AR-Vorsititzender aber auch jeden noch so ein großen Scheiß machen. Dat juckt keinen mehr auf Schalke. Dat isn Schaaalker. Den kritisiert keiner mehr. Und wenndes trotzdem machst, dann biste kein Schalker. Der Clemens, dat is doch einer von uns. Und wer bist Du?

Schalke, dat is so ziemlich das Gegenteil von Realismus.

Noch was @Pottin. Ich glaub' wir lassen uns vom Schneider doch weiter beraten. Dann wissen wir nämlich was wir NICHT tun dürfen. Dat is dann schon mal die halbe Miete dafür dass es wieder bergauf geht.

GLÜCK AUF

24.02.2021 - 20:18 - soso

Keiner sollte sich s04 antun. Und Rangnick in Liga 2 is wohl ein Witz zum 1. April.

Wer da auch immer hingeht - in 6 Mon. bist du entlassen, weil in Liga 2 der 8. Platz
Realität sein wird.

24.02.2021 - 10:57 - It's man

Ragnick: ein Traum! Ein Meisterwerk wäre es, wenn es gelänge, ein, mehrere neue, sehr potente Investoren in Verbindung mit der Personalie RR und einem entsprechenden personellen und sportlichen Gesamtkonzept zu gewinnen, einem Konzept, dass weit über die kommende Saison hinausgeht.
Ich denke nicht, dass es so kommt, aber ich brauche das jetzt einfach, um nicht in die Tischkante zu beißen.

Tedesco, Wagner, Breitenreiter etc. Sicher bessere Trainer als es zuletzt bei uns den Anschein hatte. Ich hielte aber nichts davon, mit dem Rückspiegel in die Zukunft zu fahren. Der Misserfolg auf Schalke würde ihnen allen nachhängen und womöglich den nächsten Kader auch gleich wieder infizieren. Das Verlierer-Virus wütet bei uns doch schlimmer als Covid.

24.02.2021 - 10:15 - Prilan

Also RR halte ich ebenfalls für unrealistisch, zumal der immer viel Kohle benötigt um was zu bewegen.
Ich würde Bruno Hübner holen, der hat in Duisburg und in Frankfurt gute Arbeit geleistet, ist vertragslos und hat Fußball-Sachverstand. Als Vorstandskasper kannste irgend einen alten Schalker dahin setzen. Gerne Ebbe Sand oder auch Marc Wilmots. Die verstehen auch etwas vom Fußball und haben ein bisschen Licht zwischen den Ohren. Als Trainer fände ich den Baumgart (noch Paderborn) auch auch einen zweiten Anlauf mit Breitenreiter (momentan Vereinslos) gut. Das alles sollte möglichst bald entschieden werden, damit die Planungen für die nächste Saison und den Wiederaufstieg beginnen können.

Beitrag wurde gemeldet

23.02.2021 - 20:15 - PottIn

@Gemare
100 % Deiner Meinung. Tedesco ist für mich ebenfalls ein No Go. Katastrophaler Fußball mit optimaler Ausbeute (1. Saison), katastrophaler Fußball mit katastrophaler Punkteausbeute (2.Saison). Auf gar keinen Fall und ich hoffe, sollte es im Verein Leute geben, die sich Tedesco vorstellen können, dass andere kluge Köpfe den Träumern diesen Traum schnell wieder nehmen. Das Risiko, das Tedesco mit sich bringt, wieder eine ähnliche Saison zu spielen, liegt bei 99 %. Er ist eben nicht der zweite Julian Nagelsmann. Einen guten Sportvorstand, der momentan woanders unter Vertrag steht, werden wir nicht bekommen. D.h, entweder Reizt die große Aufgabe einen Ralf Rangnick bei einem großen Verein bei Null anzufangen oder wir müssen jemanden holen, der noch als Sportvorstand/ Sportdirektor ziemlich unbekannt ist, aber funktionieren wird. Das ist natürlich schwer.
GlückAuf

Dieser Beitrag wurde gemeldet und wird von der Redaktion geprüft.

Beitrag wurde gemeldet

23.02.2021 - 19:28 - Gemare

@Pottln
Bin bei Rangnick voll dabei !!!
Ich würde ihn auch mit ALLEN Befugnissen beauftragen.( Sonst würde er es eh nicht machen!)
Aber das ist Wunschdenken. Es ist ja auch die Frage...... Wer will mittlerweile noch zu Schalke?
Als Trainer würde ich Baumgart bevorzugen! Vom Typ her würde das auch passen!
Ich habe irgendwo gelesen das viele Schalkefans Tedesco wieder haben wollen.
Für mich ein absolutes No-Go!!!

Dieser Beitrag wurde gemeldet und wird von der Redaktion geprüft.

Beitrag wurde gemeldet

23.02.2021 - 19:03 - PottIn

Interessante Idee Gemare mit Bruchhagen, aber sein Zug ist, glaube ich, schon abgefahren. Er ist mittlerweile ebenfalls zu weit weg und die Kontakte, die Bruchhagen hat bzw hatte, sind auch veraltet. Die Fußballwelt dreht sich sehr schnell und mittlerweile haben die 40.-50.jährigen das Sagen in der Fußballliga übernommen. Mich würde interessieren, ob Rangnick sich die Arbeit bei uns vorstellen könnte. Sportvorstand mit der Aufgabe, einen neuen sportlichen Bereich und eine neue Mannschaft (Mischung aus eigener Jugend und erfahrenen Spielern) aufzubauen. Das wäre für mich eine Top-Lösung. Als Trainer könnte ich mir sehr gut, wie gestern berichtet, Steffen Baumgart vorstellen.
GlückAuf

Dieser Beitrag wurde gemeldet und wird von der Redaktion geprüft.

Beitrag wurde gemeldet

23.02.2021 - 19:01 - K.P.Schmidt

Leider stellt sich die Frage : Wer tut sich im Moment Schalke an ? Am liebsten Ex-Spieler mit Sachverstand. Ich kann nicht beurteilen wer von Höwedes & co dafür in Frage kommt.

Dieser Beitrag wurde gemeldet und wird von der Redaktion geprüft.

Beitrag wurde gemeldet

23.02.2021 - 15:41 - Gemare

Ich habe auch die Hände über dem Kopf zusammen geschlagen als ich gehört habe das Schneider der Neuen Troika beratend zur Seite steht!!
Bloss Nicht !!!
Erschlagt mich nicht gleich !!!
Ich werfe mal den Namen Heribert Bruchhagen in den Ring. Früher bei Schalke,also innere Kenntnisse!
Bei Frankfurt..... Gute solide Arbeit !!
OK. beim HSV nicht so doll. Aber da waren auch Grabenkämpfe zB.mit Kühne.
Ich weiss auch das er ein Intimus von Tönnies ist! Aber der ist ja jetzt weg!!
Trotz allem halte ich Bruchhagen für einen Fachmann, der die 2.Liga kennt,und vorallem weiss wie Schalke tickt !!
Und das ist Sehr wichtig.
Bloss Nicht wieder einen der die Mentalität hier gar nicht kennt,und somit auch kappiert.
Das hatten wir jetzt lange genug.

Dieser Beitrag wurde gemeldet und wird von der Redaktion geprüft.

Beitrag wurde gemeldet

23.02.2021 - 14:51 - PottIn

Das ist eine gute Nachricht für S04. Schneider hat vor einer laaaangen Zeit mit Azzouzi gesprochen....Schneider wollte ihn also u.U. haben, d.h. Finger weg von Azzouzi. Genauso würde ich mich mit keinem Trainer befassen, den Schneider schon mal auf seinem Zettel hatte. Ich hoffe, dass die momentan bzw. Demnächst Verantwortlichen sich von Schneider nicht beraten lassen.
@S04Charly
Das Messihaus muss komplett entkernt werden. So ist es. Alles Andere macht keinen Sinn und wird nicht funktionieren. Ich weiß nur nicht wie Dr. Buchta tickt und ob er das Zeug dazu hat, diesen kapitalen Umbruch einzuleiten und umzusetzen.
GlückAuf

Dieser Beitrag wurde gemeldet und wird von der Redaktion geprüft.

Beitrag wurde gemeldet

23.02.2021 - 12:40 - S04Charly

Würde m.M. nach eh nicht passen, Ruhnert wäre top. RR ist total unrealistisch, aber egal wie, das müsste auch zz gehen in Anbetracht der Baustellen....irgendwie fehlt mir die Phantasie wie wir die nächsten 2-3 Jahre überstehen können.
Dieser Frankfurter Rapper nannte es mal eine versiffte Küche, ich nenne es ein Messihaus was komplett entkernt werden muss....

Dieser Beitrag wurde gemeldet und wird von der Redaktion geprüft.

Beitrag wurde gemeldet

23.02.2021 - 11:10 - ArnoKnoblauch

Also ein klares Dementi hört sich für mich anders an.

Dieser Beitrag wurde gemeldet und wird von der Redaktion geprüft.

Beitrag wurde gemeldet

23.02.2021 - 11:09 - Gmeurb

Finde ich gut!

Dieser Beitrag wurde gemeldet und wird von der Redaktion geprüft.