Bundesliga

FC Schalke 04: Diese Trainer sind aktuell vereinslos

Tizian Canizales
27. September 2020, 14:00 Uhr
Gegen Werder Bremen (1:3) stand David Wagner zum letzten Mal als Schalke-Trainer an der Seitenlinie. Foto: firo

Gegen Werder Bremen (1:3) stand David Wagner zum letzten Mal als Schalke-Trainer an der Seitenlinie. Foto: firo

Nun also doch: Nach einem desaströsen Saisonstart, 1:11 Toren und Tabellenplatz 18 haben die Veranwortlichen des FC Schalke 04 Cheftrainer David Wagner beurlaubt. RevierSport hat sich daher mal nach Trainern umgeschaut, die zuletzt in der Bundesliga coachten. 

Dabei befinden sich gleich drei Trainer, deren letzte Karrierestation Hertha BSC war, auf dem Transfermarkt. Der berühmteste Name in der Liste lautet Jürgen Klinsmann, der die Hertha von Ende November 2019 bis Mitte Februar 2020 trainiert hatte. In zehn Spielen holte er da im Schnitt 1,2 Punkte, hinterließ mit seinen zum Abschied veröffentlichten Protokollen aber auch viel verbrannte Erde.


Mit einem Karriere-Punkteschnitt von 1,43 bzw. 1,49 reihen sich Alexander Nouri (zuvor schon u.a. Werder Bremen) und Ante Covic in die Liste der freien Ex-Berliner ein. 

Zwei Ex-Schalke-Trainer ebenfalls verfügbar

Mit Markus Weinzierl wäre aktuell auch ein Ex-Schalker zu haben. Der 45-Jährige trainierte Königsblau schon in der Saison 2016/17, holte da in 50 Spielen im Schnitt 1,52 Punkte. Platz zehn war den S04-Verantwortlichen jedoch zu wenig, sodass er seinen Platz für Domenico Tedesco räumen musste. 


Auch André Breitenreiter ist aktuell vereinslos und auch er ist ein ehemaliger Schalker. Breitenreiter war Weinzierls Vorgänger, trainierte Königsblau in der Saison 2015/16. Dazu stehen der SC Paderborn und Hannover 96 in seiner Vita. 

Mit Tayfun Korkut steht aktuell außerdem ein Ex-Trainer des VfB Stuttgart aktuell vereinslos da. Für die Schwaben war er im Jahr 2018 rund zehn Monate lang verantwortlich, holte im Schnitt 1,64 Punkte pro Spiel. Zuvor war er unter anderem für die Erstligisten Bayer Leverkusen und Hannover 96 verantwortlich. 

Eine weniger gefüllte Vita kann bis dato Sandro Schwarz aufweisen. Der 41-Jährige trainierte Nachwuchsmannschaften des 1. FSV Mainz 05, ehe er im Sommer 2017 als Trainer der Profis vorgestellt wurde. Seine Ära dauerte rund 2,5 Jahre und 85 Spiele an, ehe er im November 2019 nach unbefriedigenden Resultaten gehen musste.


Sein direkter Vorgänger in Mainz hieß übrigens Martin Schmidt, der aktuell ebenfalls vereinslos ist. Zuletzt trainierte er bis Anfang März 2020 rund elf Monate lang den FC Augsburg. Zuvor war er in der Bundesliga auch schon für den VfL Wolfsburg und eben Mainz 05 aktiv. 

Rangnick schließt Rückkehr nicht aus, Baum wohl Top-Kandidat

In der Gerüchteküche kursieren darüber hinaus aktuell die Namen Ralf Rangnick und Manuel Baum. Ersterer trainierte Schalke bereits zwei Mal (Saison 2004/05 und 2010/11) und sagte am Sonntag bei "Sky90": "Ich bin seit acht Wochen frei. Wenn ich jetzt sagen würde, Schalke interessiert mich überhaupt nicht, würde ich lügen. Im Moment fällt es mir schwer, mir vorzustellen, ein drittes Mal dort hinzugehen. Aber im Fußball nie sagen, ist schwer.“ Mit Schalke holte er im Jahr 2011 den DFB-Pokal.


Manuel Baum soll laut Sky-Informationen aktuell Top-Kandidat auf Schalke sein. Der 41-Jährige trainierte von 2016 bis 2019 den Bundesligisten FC Augsburg, ging danach in die Nachwuchsabteilung des DFB. Dort war er zunächst für Deutschlands U20 zuständig. Aktuell coacht er die U18. 

Wer auch immer den FC Schalke 04 übernehmen wird, hat eine Menge Arbeit vor sich. Gegen Bremen und Bayern zeigte Königsblau teils Auflösungserscheinungen - und hat nun RB Leipzig, Union Berlin und Borussia Dortmund vor der Brust.

Alle News zum FC Schalke 04 finden Sie hier

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren
Beitrag wurde gemeldet

27.09.2020 - 21:51 - Dr. Acula

Schalke wird nicht absteigen....

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

27.09.2020 - 21:25 - rotweissmarkus

Ich mach da kein hell raus zu ein viertel bin ich blau weis zu bvb habe ich kein Draht weil meine Mutter
aus GE kommt - Die 1 Liga ist zu stark geworden ,um nicht abzusteigen muss man schon eine Mannschaft
wie b Leverkusen haben .

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

27.09.2020 - 21:21 - Stauder09

Ich glaube nicht, dass Neururer übernimmt.
Seit seiner Zeit bei Wattenscheid hat er genug von Vereinen, die seiner Meinung nach "auf einem Lügengerüst aufgebaut" sind.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

27.09.2020 - 21:04 - rotweissmarkus

Alles für Schalke--- Peter liebt Schalke er würde alles dafür geben keine schlecht Idee aber
ob das reicht auf die Saison gesehen . weil es fehlt hier und da die Qualität in der Abwehr vor allem
Da sind auch gute Fußballer einzeln gesehen dabei , aber es ist keine Einheit
Das wird alles sehr schwierig. Aber wenn man nichts zu verlieren hat..... Jetzt sieht man wer zum Verein steht oder nicht
Das sollte einer sein der dem Verein nahe steht .

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

27.09.2020 - 21:00 - memax

Die Pleitegeier kreisen schon. über Gelsenkirchen. Warum wohl hat Peter Peters hingeschmissen. Denkt mal drüber nach.

Kabak kassiert jetzt eine mehrwöchige Sperre, Serdar fällt länger aus. Damit ist der verbliebene Rest an Qualität außer Gefecht. Die Truppe wird den Abstieg nicht verhindern können. Und in der 2. Liga mit 250 Mio. € Schulden. Rettung unmöglich

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

27.09.2020 - 20:23 - Alles für Schalke

Top Kandidat wäre aus meiner Sicht Peter Neururer. Das wäre jemand, der auf jeden Fall mit Herzblut dabei wäre, durch und durch Schalker ist. Er selbst würde das auch nochmal als eine große Chance sehen,. So oder so, das wäre eine win win situation!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

27.09.2020 - 19:54 - dr. breitner

Funkel hat gesagt "er wolle keine Bundesligamannschaft" mehr übernehmen. Schalke ist momentan ja eigentlich keine Bundesligamannschaft,
also könnte er das doch machen...

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

27.09.2020 - 19:28 - Kuk

Ich wünsche S04 viel Kontinuität ! Nach meienr Einschätzung würde das helfen, den Bcok umzustoßen.

Funkel und Rangnick sind Top Adressen.
Mehr als Nein können sie auch nicht sagen....

Aber es gibt vielleicht noch mehr Alternativen. Die Liste von REviersport scheint auch nicht vollständig zu sein.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

27.09.2020 - 18:59 - Idefix a.D.

Moin, moin zusammen!

Liebe Schalke Fan-Gemeinde - ich drücke euch die Daumen, dass es keiner dieser hier aufgeführten Kandidaten werden wird! Auch Wilmots; Stevens oder Büskens sollten es nicht werden. Dann doch lieber einen Wollitz - oder einen "Newcomer wie Marco Antwerpen ;-)

1848 blau-weiße Grüße

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

27.09.2020 - 18:54 - E.W.

@yayabinx , ja wenn Rangick überhaupt käme, dann kommt er nicht mehr als Trainer,
sondern als der super Mega-Ober-Chef von allem,
welcher Schalke in eine komplett neue Zukunft führen wird.
... so habe ich seine Worte im Interview von heute verstanden.
Rangnick's Idee finde ich absolugt gut, sie hat Hand und Fuss.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

27.09.2020 - 18:51 - ali_hb

Wenn man Rangnick als Sportchef kriegen könnte, würde er wohl auch den neuen Trainer suchen. Wahrscheinlich wird es erst eine Übergangslösung geben und dann schaut man weiter. Baum würde ich hier klar vorne sehen.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

27.09.2020 - 17:33 - Schalker1965

Funkel wird nicht kommen. Warum sollte sich Funkel Schalke auch noch antun? Das einzige, was ihn überzeugen könnte, wäre Geld. Und das hat Schalke auch nicht.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

27.09.2020 - 17:29 - @Jane

Dieses Abstieg-Gefasel ist Quatsch. In der 2.Liga kommt erst Recht keine Kohle rein. 2.Liga wäre der Super Gau, dann hängt man da Jahre lang ab, denn: Um von der 2. Liga zurück in die Bundesliga zu kommen, benötigt man ???? Genau, Geld ! Und davon hat S04 dank der Experten der letzten 10 Jahre nix (was eigentlich unvorstellbar ist). Fazit: Die Liga muss mit Biegen und Brechen gehalten werden und das traue ich FF zu. (auch mit unansehnlichen Destruktiv-Fußball-scheißegal)

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

27.09.2020 - 17:15 - yayabinx

Rangnick sehe ich nur als Sportchef auf dem Posten von Schneider. Ich denke auch das der Abstieg die einzige Lösung ist aus dem Kuddelmuddel das uns Tönnies hinterlassen hat. Vielleicht hat ja der Senor Bock auf Schalke was zu machen? Wir bräuchten so was wie Diego Pablo Simeone. In echt jetzt das wäre eine geile Lösung.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

27.09.2020 - 17:04 - S04Charly

Was kümmert mich mein Geschwätz von gestern....RR hat um 8:00 jemanden gesagt Schalke auf gar keinen Fall.... und um 10:30 hörte sich das ganz anders an.
Und Funkel wäre nicht der erste Trainer der Schalke nochmal gerne ausprobiert hätte.
Wer nicht fragt der nicht gewinnt...
Ich blieb dabei. Und wenn nicht sprechen wir uns um die Karnevaliszeit wieder....dann mit gehörigen Zeitdruck...
Glück auf....
Karnevaliszeit heißt 2-3wochen nach Start der Rückrunde

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

27.09.2020 - 16:24 - Schalker1965

Funkel hat doch klipp und klar erklärt, dass er nach Düsseldorf keinen Bundesligaverein mehr übernimmt. Damit hat sich diese Personalie doch von vornherein erledigt. Für diese Ansammlung charakterloser, geldgeiler Söldner gibt es keinen Trainer. Der Kader muss gewaltig ausgemistet werden, was vermutlich nur im Wege eines Abstiegs möglich ist.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

27.09.2020 - 15:46 - firlefanz1905

wagner kann es egal sein, hat er doch einen vertrag bis 2022, besseres kann ihm doch nicht passieren.

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

27.09.2020 - 15:36 - @Jane

Ich finde die "Funkel-Idee" nicht verkehrt. Jahresvertrag und während dessen ganz in Ruhe nach einer Langfrist-Lösung suchen. Es gibt keinen besseren Feuerwehrmann auf dem Markt, der gleichzeitig aus diesem Haufen eine Not-Truppe formen kann, die nicht absteigt. Um mehr kann es sicher nicht gehen diese Saison, aber auch nicht um weniger !

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

27.09.2020 - 15:08 - S04Charly

Ich würde Friedhelm Funkel ansprechen,
Der hätte als einziger das Zeug diese Ansammlung wahrlich guter Fußballer wieder zu einer Mannschaft zu formen. Ich wünsche mir nichts anderes.
Glück Auf

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.

Beitrag wurde gemeldet

27.09.2020 - 14:40 - Majo2008

Baum wer?
Das scheint Schalke im Jahr 2020 zu sein, ein völlig abgehalfterter und vor die Wand gefahrener Verein. Man scheint sich im Vorstand offenbar mit der Trainerwahl schon mit einem Abstieg abgefunden zu haben.
Wie soll so ein Trainer so einer kaputten und überhaupt nicht zusammen passenden Truppe neues Leben einhauchen?
Schade, mein Verein haben fertig!!

Dieser Beitrag wurde von der Redaktion überprüft und nicht als Verstoß eingestuft.