2. Bundesliga

Bis 2023: Riemann verlängert beim VfL Bochum

Justus Heinisch
01. Oktober 2020, 16:26 Uhr
VfL-Torwart Manuel Riemann. Foto: firo

VfL-Torwart Manuel Riemann. Foto: firo

Er bleibt an Bord: Stammtorwart Manuel Riemann hat seinen Vertrag beim Fußball-Zweitligisten VfL Bochum bis zum Sommer 2023 verlängert.

Einen Tag vor der Partie gegen seinen Ex-Verein VfL Osnabrück hat Manuel Riemann beim VfL Bochum verlängert. Der Torhüter, der seit 2015 in Bochum spielt, hat einen Vertrag bis zum Sommer 2023 unterzeichnet. "Ich bin jetzt fünf Jahre in Bochum, eine im Profifußball schon längere Dauer. Es waren auch schwierige Zeiten darunter, aber wir haben insgesamt gut zueinander gefunden. Nun möchte ich meinen Teil dazu beitragen, dass es beim VfL auch zukünftig erfolgreich weitergeht und somit das in mich gesetzte Vertrauen rechtfertigen", wurde Riemann zitiert.

Insgesamt stand der 32-Jährige 155 Mal beim VfL Bochum zwischen den Pfosten. Der neue Kontrakt sei ein "Vertrauensbeweis, den der VfL mir entgegengebracht hat, was gerade in der jetzigen Zeit keine Selbstverständlichkeit ist. Deshalb ein großer Dank von meiner Seite aus an die Verantwortlichen beim VfL."

Sebastian Schindzielorz ist ebenfalls glücklich über die Vertragsverlängerung. "Manuel Riemann ist zu einer festen Größe beim VfL geworden. Wir haben immer betont, dass uns Kontinuität wichtig ist. Manuel hat nicht zuletzt mit seinen starken Leistungen dazu beigetragen, dass wir seit dem Re-Start saisonübergreifend das punktbeste Team der 2. Bundesliga geworden sind", sagte der Geschäftsführer des VfL. "Mit der Vertragsverlängerung sorgen wir auf einer Schlüsselposition weiterhin für Kontinuität."

Vor seiner Zeit in Bochum spielte Riemann von 2013 bis 2015 beim SV Sandhausen. Zuvor stand er drei Jahre lang beim VfL Osnabrück unter Vertrag. Ausgebildet wurde der Torhüter bei Wacker Burghausen. Insgesamt hat er 208 Spiele im Bundesliga-Unterhaus absolviert sowie 117 Partien in der 3. Liga.

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren