Die Konkurrenz beim Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart ist groß, doch Zugang Zdravko Kuzmanovic will Khedira seinen Stammplatz streitig machen.

Kuzmanovic optimistisch

"Ich werde mich durchsetzen

sid
11. September 2009, 14:20 Uhr

Die Konkurrenz beim Fußball-Bundesligisten VfB Stuttgart ist groß, doch Zugang Zdravko Kuzmanovic will Khedira seinen Stammplatz streitig machen.

"Auch in Florenz hatte ich acht Spieler vor mir. Ich bin das gewohnt - und ich werde mich durchsetzen", sagte der 21 Jahre alte serbische Nationalspieler bei seiner offiziellen Präsentation am Freitag in Stuttgart.

Kuzmanovic kam kurz vor Ende der Transferfrist Ende August für eine geschätzte Ablöse in Höhe von acht Millionen Euro an den Neckar und erhielt beim VfB einen Vierjahresvertrag. Nach seinem Einsatz in der WM-Qualifikation mit der serbischen Auswahl gegen Frankreich am Mittwoch trainiert er aber erst seit Donnerstag mit der Mannschaft von Teammanager Markus Babbel. Ein Einsatz am Samstag beim Hamburger SV kommt wohl noch zu früh.

In Deutschland zu spielen, sei `für mich ein Traum´, meinte der Mittelfeldspieler: "Ich bin glücklich, bei dieser großen Mannschaft zu sein." Er fühle sich wohl beim VfB, ergänzte er, obwohl er von Stuttgart bisher nur "den Weg vom Hotel zum Trainingsplatz" kenne. Teamchef Babbel nannte den Neuen "meinen Wunschsspieler. Daher habe ich Horst Heldt auch gebeten, alles zu tun, um ihn zu holen."

Manager Heldt hält Kuzmanovic für "vielseitig einsetzbar. Solche Spieler brauchen wir".

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren