Gerade erst hatte Bochums Trainer Nico Michaty seine zehntägige Motorrad-Tour durch die USA beendet, schon ging es weiter nach Mallorca.

Bochum II: Braininger will Michatys Lob untermauern

„Komme mit gutem Selbstbewusstsein“

21. Juni 2009, 13:17 Uhr

Gerade erst hatte Bochums Trainer Nico Michaty seine zehntägige Motorrad-Tour durch die USA beendet, schon ging es weiter nach Mallorca.

Noch bis Dienstag lässt der Coach auf der Sonneninsel die Seele baumeln. Die Entspannung hat er sich verdient. Schließlich hat er nicht nur eine richtig harte Saison erfolgreich abgeschlossen, nein, auch der Kader für die kommende Serie steht bereits.

Eine zentrale Rolle dürfte dabei Viktor Braininger spielen, der neu vom VfL Osnabrück II kommt. „Er ist ein sehr schneller, torgefährlicher Mann. Ich gehe davon aus, dass er uns weiterhelfen wird“, hält Michaty große Stücke auf den Offensiv-Akteur.

Der so Gelobte kickte zwar zuletzt „nur“ in der Oberliga Niedersachsen-West, hat dort aber stolze 15 Saisontreffer erzielt. „Ich komme mit einem guten Selbstbewusstsein“, kündigt der 21-Jährige an. Auch wenn er das in Osnabrück kräftig sammelte, bis zu den Profis schaffte er es dort nicht. „Ich hatte schon gedacht, dass ich mal meine Chance erhalten würde. Aber im Abstiegskampf haben die Verantwortlichen lieber auf die Erfahrenen gesetzt“, bedauert Braininger. Für seine Rolle in Bochum mag das Talent daraus aber keine Rückschlüsse ziehen: „Wenn man bei einem Bundesligisten spielt, hat man immer das Ziel, irgendwann oben zu landen.“

Zunächst einmal will der Youngster aber im Ruhrgebiet ankommen. Der erste Schritt ist jedenfalls gemacht: Vor zwei Wochen hat er eine passende Wohnung gefunden, in den nächsten Tagen steht die Schlüsselübergabe an. „Bis zum Trainingsauftakt am 6. Juli will ich komplett umgezogen sein“, berichtet der gebürtige Kasache. So dürfte zumindest ein Bochumer nun einiges an Arbeit vor der Brust haben...

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren