Schalkes Stürmer Ailton liegt offenbar ein lukratives Angebot aus der japanischen J-League vor.

Ailton vor dem Abflug?

cle
06. Oktober 2004, 10:58 Uhr

Schalkes Stürmer Ailton liegt offenbar ein lukratives Angebot aus der japanischen J-League vor. "Sechs Jahre Bundesliga sind eine lange Zeit, Japan ist reizvoll", äußerte sich der zurzeit verletzte Torjäger vielsagend.

Das Abenteuer "AufSchalke" könnte für den brasilianischen Torjäger Ailton bereits nach einem halben Jahr wieder zu Ende sein. Der bislang torlose Goalgetter, der zurzeit auf Heimaturlaub in Brasilien weilt und dort seine Muskelverletzung auskuriert, liebäugelt offenbar mit einem Wechsel in die japanische J-League. Sein Berater Jorge Machado soll bereits ein Angebot aus der J-League für den Brasilianer erhalten haben, im Gespräch ist ein Transfer im Winter.

"Machado liegt eine konkrete Anfrage aus Japan für mich vor. Von welchem Klub, das kann ich noch nicht sagen. Aber er hat mir Zahlen genannt, die sich wirklich gut anhören", sagte Ailton. Der Stürmer war erst in der Sommerpause vom deutschen Meister Werder Bremen ablösefrei zum FC Schalke 04 gewechselt.

Ailton schließt Wechsel nicht aus

Nach seiner Rückkehr aus Südamerika soll es ein Gespräch mit der Schalker Vereinsführung geben. "Ich bin sechs Jahre in der Bundesliga. Das ist ganz schön lang. Japan erscheint reizvoll, da hat sich im Fußball in den vergangenen vier Jahren eine Menge bewegt. Viele Landsleute spielen dort", so Ailton weiter.

Sollte es zu einem Wechsel nach Fernost kommen, würden den Schalkern immerhin eine Ablösesumme winken. Ailton besitzt noch einen Vertrag bis 2006 auf Schalke.

Autor: cle

Kommentieren