Ebbe Sand, Stürmer von Schalke 04, kann bis Anfang nächster Woche in Dänemark bleiben. Trainer Jupp Heynckes verlängerte den Heimaturlaub des an einer Hirnhautentzündung erkrankten Sand. Wieder fit ist Gustavo Varela.

Sand bleibt vorerst in Dänemark

26. August 2004, 15:53 Uhr

Ebbe Sand, Stürmer von Schalke 04, kann bis Anfang nächster Woche in Dänemark bleiben. Trainer Jupp Heynckes verlängerte den Heimaturlaub des an einer Hirnhautentzündung erkrankten Sand. Wieder fit ist Gustavo Varela.

Schalke 04-Coach Jupp Heynckes lässt seinem an einer Hirnhautentzündung erkrankten Stürmer Ebbe Sand mehr Zeit zum Erholen. Der Trainer verlängerte den Heimaturlaub des Dänen bis Anfang nächster Woche. "Er muss vollkommen ausgeruht sein. Wichtig ist, dass er sich top fühlt, er keine körperlichen Schwierigkeiten und keinen Erschöpfungszustand mehr hat. Wir werden keinerlei Druck ausüben, denn mit so einer Krankheit ist nicht zu spaßen", erklärte Heynckes.

Der 59 Jahre alte Coach kann unterdessen im Heimspiel am Samstag (15.30 Uhr/live bei Premiere) gegen Hansa Rostock mit Christian Pander und Gustavo Varela rechnen. Beide haben am Donnerstag wieder das Training aufgenommen und stehen im Kader der Königsblauen. Pander litt zuletzt unter einer Erkältung, Varela laborierte an einem Muskelfaserriss. Verzichten muss Heynckes neben Ebbe Sand auf Lewan Kobiaschwili (Kiefer-OP) und den Brasilianer Lincoln (Oberschenkelzerrung).

Autor:

Kommentieren