Der Schock nach der Meldung über Christian Fuchs' Verletzung saß tief.

VfL: Christian Fuchs gibt Entwarnung

"Zwei bis drei Wochen Pause"

02. April 2009, 08:07 Uhr

Der Schock nach der Meldung über Christian Fuchs' Verletzung saß tief.

Doch der Österreicher kann berichten, dass alles nur halb so schlimm ist.

Christian Fuchs, die ersten Meldungen aus Österreich waren eine wahre Hiobsbotschaft. Sie sollen sich im Training einen Kreuzbandriss zugezogen haben?
[imgbox-left]http://static.reviersport.de/include/images/imagedb/000/008/807-9126_preview.jpeg Christian Fuchs ist mit einem blauen Auge davongekommen (Foto: firo).[/imgbox]
Es ist bei weitem nicht so schlimm. Mittlerweile hat sich herausgestellt, dass ich an einem minimalen Einriss am Kreuzband laboriere sowie an einer Knorpelprellung. Laut meines Arztes hier bei der Nationalmannschaft muss ich zwei bis drei Wochen pausieren.
Wie ist es zu der Verletzung gekommen?

Beim Abschlusstraining bin ich in der letzten Übungsminute bei einem Zweikampf mit Andreas Dober zusammengerasselt, habe mir den Fuß verdreht und gemerkt, dass auch im Knie etwas passiert ist.
Also hatten Sie Glück im Unglück?

Ja, denn sofort hatte ich den Verdacht, dass etwas ganz Schlimmes passiert sein könnte.

[video]rstv,422[/video]

Wann kam die Entwarnung?

Der Doc hat gleich vor Ort einen Funktionstest der Bänder gemacht, dabei war alles stabil.

Wann kommen Sie zurück nach Bochum?

Am Freitag. Ich sehe mir noch das Länderspiel gegen Rumänien an.

Gab es schon Kontakt zum VfL?

Ich habe noch am Dienstagabend mit Thomas Ernst und Marcel Koller telefoniert.

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren