Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Marc Pfertzel vom Bundesligisten VfL Bochum und Daniel Felgenhauer vom Zweitligisten Greuther Fürth für jeweils zwei Spiele gesperrt.

VfL: DFB sperrt Pfertzel nach Notbremse

Verteidiger muss zwei Mal aussetzen

sid
16. März 2009, 16:25 Uhr

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat Marc Pfertzel vom Bundesligisten VfL Bochum und Daniel Felgenhauer vom Zweitligisten Greuther Fürth für jeweils zwei Spiele gesperrt.

Pfertzel war im Spiel gegen Bayern München (0:3) in der 48. Minute von Schiedsrichter Michael Weiner (Giesen) wegen einer Notbremse des Feldes verwiesen worden, Felgenhauer hatte in der Partie gegen den VfL Osnabrück wegen Handspiels von Schiedsrichter Tobias Christ (Kaiserslautern) die Rote Karte gesehen. Beide Vereine haben die Strafe für ihre Spieler akzeptiert, die Sperren sind damit rechtskräftig.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren