Borussia Dortmund kann am Sonntag voraussichtlich wieder auf einige wiedergenesene Spieler zurückgreifen. Nach Aussage von Trainer Matthias Sammer könnten Dede, Evanilson und Ahmed Madouni wieder zum Kader gehören.

Borussia Dortmund hofft auf Rückkehrer

ac
10. Februar 2004, 16:33 Uhr

Borussia Dortmund kann am Sonntag voraussichtlich wieder auf einige wiedergenesene Spieler zurückgreifen. Nach Aussage von Trainer Matthias Sammer könnten Dede, Evanilson und Ahmed Madouni wieder zum Kader gehören.

Nach großem Verletzungspech in den vergangenen Monaten lichtet sich allmählich das Lazarett bei der Borussia. Trainer Matthias Sammer schließt nicht aus, dass die Brasilianer Evanilson (Kreuzbandriss) und Dede (Knieverletzung) sowie der Franzose Ahmed Madouni (Sprunggelenkverletzung) im Spiel beim TSV 1860 München (Sonntag, 17:30 Uhr) wieder im BVB-Kader stehen werden. Fehlen werden weiter die Langzeitverletzten Christoph Metzelder (Achillessehnen-OP), der Brasilianer Marcio Amorso (Meniskus-OP) und der Ghanaer Otto Addo (Kreuzbandriss).

Mittelfeldstar Tomas Rosicky wird voraussichtlich in die Anfangsformation von Borussia Dortmund zurückkehren. Der 23 Jahre alte tschechische Nationalspieler war beim Rückrundenstart im Revierderby gegen Schalke 04 (0:1) mit Gelb-Rot vom Platz gestellt worden.

"Es gibt keine Diskussion um Tomas. Er gehört immer in die Mannschaft", erklärte Cheftrainer Matthias Sammer. Für Rosicky, der am vergangenen Samstag beim 4:2-Sieg des BVB in Wolfsburg fehlte, wird wahrscheinlich David Okondor gegen 1860 weichen müssen.

Autor: ac

Kommentieren