Schalke trainiert nun doch zu Hause

11. Dezember 2003, 15:06 Uhr

Wegen der angespannten Sicherheitslage hatte der FC Schalke sein geplantes Trainingslager im türkischen Antalya abgesagt. Da so schnell kein geeigneter Ersatzort zu finden war, bleiben die "Königsblauen" nun zu Hause.

In der Winterpause wird Schalke 04 wohl in den heimischen Gefilden verweilen. Das geplante Trainingslager hat der Bundesligist nun komplett aus dem Terminplan gestrichen, nachdem die Gelsenkirchener wegen der angespannten Sicherheitslage die vorgesehene Reise ins türkische Antalya absagten. Die Schalker hatten kurzfristig keinen Ort gefunden, der ihnen adäquate Spielpartner und entsprechende Trainingsbedingungen garantieren konnte.

"Wir haben zu Hause optimale Bedingungen und können, wie auch in der Sommerpause, gut Zehn-Stunden-Tage einlegen und ins Hotel gehen", meinte Trainer Jupp Heynckes und ergänzte ironisch: "UV-Bestrahlung ist ja ganz schön, und unser Manager Rudi Assauer wird auch immer schön braun. Aber ich werde sowieso immer nur rot."

Insgesamt sind sechs Testspiele geplant

Statt im Trainingslager in der Ferne wollen die Königsblauen nun zwischen dem 10. und 24. Januar 2004 vier bis sechs Testspiele gegen Erst- und Zweitligisten aus Deutschland, den Niederlanden und Belgien bestreiten. Bereits in den letzten drei Winterpausen waren die Schalker in der Heimat geblieben, um sich auf die Rückrunde vorzubereiten. Zuletzt bezogen sie 1999 ein Wintertrainingslager in der Türkei.

Autor:

Kommentieren