Der Landesliga 2-Staffelleiter Ernst Moos sieht rot! Als der langjährige Lenker der Südwestfalenliga seine Jahresend-Statistik erstellte, traute er seinen Augen nicht. Gegenüber dem Vorjahr hat sich die Zahl der Feldverweise um drei auf nun schon 25, die der Gelb-Roten Karten um 10 auf jetzt 40 erhöht.

LL 2 Süd: Zahl der Platzverweise ist erheblich gestiegen

Bereits 40 Mal Gelb-Rot

Klaus Jürgen Dei
24. Dezember 2008, 17:17 Uhr

Der Landesliga 2-Staffelleiter Ernst Moos sieht rot! Als der langjährige Lenker der Südwestfalenliga seine Jahresend-Statistik erstellte, traute er seinen Augen nicht. Gegenüber dem Vorjahr hat sich die Zahl der Feldverweise um drei auf nun schon 25, die der Gelb-Roten Karten um 10 auf jetzt 40 erhöht. "Das ist eine sehr bedenkliche Entwicklung", sagt der Siegerländer Moos.

Als böser Bube der Liga hat sich der Kiersper Fußballer Remus Romonti entpuppt. Der brachte es in den Monaten seit Saisonstart im August schon auf drei Sperren. Zuerst musste er für seinen ersten Feldverweis drei Wochen zuschauen, beim zweiten wurden es fünf Wochen und als er kürzlich nach einer Gelb-Roten Karte den Schiedsrichter beileidigte, wuchs das Strafmaß auf acht Wochen an.
[box_derwesten]
Der zweite böse Bube der Liga spielt für den SSV Hagen: Ömer Durgun. Seine Tätlichkeit musste sogar vor der Verbands-Spruchkammer verhandelt werden, das Ergebnis war ein sechswöchige Sperre.

Zweimal musste der Staffelleiter nach den Partien zwischen RW Lennestadt und RW Lüdenscheid sowie Rothemühle gegen Hohenlimburg Schiedsrichterbeleidigungen an die VSK weiter geben. Sie wurden jeweils mit einer Geldstrafe abgehandelt.

Autor: Klaus Jürgen Dei

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren