Der Mann bleibt ungerührt.

FCR DUISBURG: Magret Vidarsdottir bereit, Inka Grings auch

og
14. Dezember 2006, 16:00 Uhr

Der Mann bleibt ungerührt. "Wir bleiben dran", lautet sein schulterzuckendes Statement, wenn er auf das 2:0 gegen Crailsheim zurück blickt.

Der Mann bleibt ungerührt. "Wir bleiben dran", lautet sein schulterzuckendes Statement, wenn er auf das 2:0 gegen Crailsheim zurück blickt. Thomas Obliers, Coach des FCR Duisburg, ist ein ziemlich unaufgeregter Typ. "Ich habe schon damit gerechnet, dass der TSV unbequem ist. Naja, so richtig zufrieden konnte ich mit der spielerischen Darbietung nicht sein." Allerdings reichte es absolut ungefährdet für den Dreier. "Das war doch irgendwie klar", erklärt Obliers, "die Mädels hatten bereits den Pokalauftritt gegen Wolfsburg im Kopf." Der am kommenden Sonntag, 17. Dezember (14 h), gestartet wird. "Ich habe selbst lange genug Fußball gespielt, ich weiß doch, wie das funktioniert."

Logisch, das Halbfinale soll erreicht werden, der 26. Mai 2007, die deutsche Hauptstadt Berlin, lockt mit dem medienträchtigen Finale. Da redet man sich als Trainer den Mund fusselig. Obliers bestätigt: "Das steckt dann einfach im Hinterkopf." Mittlerweile dürfte die Mission gegen den VfL den maßgebenden Hirnteil erreicht haben. "Jetzt können meine Mädels von mir aus jede Sekunden an dieses Spiel denken", legt sich Obliers fest.
Was auch passieren wird. Auch bei Inka Grings, die gegen Crailsheim ihr Comeback für den FCR feierte. "Sie braucht noch ein bisschen Praxis", definiert Obliers, bescheinigt der 28-Jährigen aber, während in der Suspendierungszeit "richtig was gemacht" zu haben, "das sah man." Ob Grings in Wolfsburg vielleicht eine Startchance erhält, "darüber mache ich mir erst nach dem Freitagstraining Gedanken, "da habe ich die Qual der Wahl, aber die erleide ich ganz gerne." So zeigt sich auch die Isländerin Margret Vidarsdottir, die bekanntlich in der Meisterschaft noch nicht agieren darf, im Cup aber das Kommando Feuer frei hat. Alles auch nichts, was Obliers um den Schlaf bringt. "Ist doch klasse, oder?" Wo der Mann recht hat....

Autor: og

Kommentieren