Wenn es nach UEFA-Präsident Lennart Johansson geht, dann darf der FC Liverpool als Titelverteidiger in der Champions League starten. In den nächsten Tagen soll es darüber im Exekutivkomitee eine Abstimmung geben.

Johansson rührt die Werbetrommel für Liverpool

tok
07. Juni 2005, 13:05 Uhr

Wenn es nach UEFA-Präsident Lennart Johansson geht, dann darf der FC Liverpool als Titelverteidiger in der Champions League starten. In den nächsten Tagen soll es darüber im Exekutivkomitee eine Abstimmung geben.

Der FC Liverpool erhält weiterhin namhafte Verstärkung im Kampf um die Champions-League-Teilnahme. UEFA-Präsident Lennart Johansson wirbt weiter für einen Startplatz des Titelverteidigers in der kommenden Saison. Der Schwede erklärte BBC-Radio, dass er "in den nächsten Tagen" eine Abstimmung durch die Mitglieder des Exekutivkomitees per Telefonkonferenz anstrebe.

"Ich denke, dass der Champion wie in allen anderen Sportarten auch die Chance auf eine Titelverteidigung haben sollte. Die Öffentlichkeit soll allerdings wissen, dass eine Abstimmung darüber ein demokratischer Akt ist und jedes Mitglied im Komitee seine eigene Meinung vertreten darf", betonte der Chef der Europäischen Fußball-Union.

Englands Rekordmeister Liverpool, Überraschungssieger im Final-Krimi von Istanbul am 26. Mai gegen den AC Mailand, ist als Titelverteidiger nicht automatisch für die nächste Saison qualifiziert. Die "Reds" hatten die abgelaufene Saison in der Premier League nur als Fünfter abgeschlossen und damit das Recht zur Teilnahme an der Qualifikation verpasst.

WM-OK-Chef Franz Beckenbauer und die "G14", Zusammenschluss von 18 europäischen Klubs mit den Bundesligisten Bayern München, Borussia Dortmund und Bayer Leverkusen, hatten sich wie Lennart Johansson auf Liverpools Seite geschlagen.

Autor: tok

Kommentieren