Die UEFA wird den AC Mailand wohl zum Champions-League-Halbfinalisten erklären. Das Viertelfinal-Rückspiel der

Milan wird wohl Sieger des Skandalspiels

jso
13. April 2005, 12:29 Uhr

Die UEFA wird den AC Mailand wohl zum Champions-League-Halbfinalisten erklären. Das Viertelfinal-Rückspiel der "Rossoneri" beim Stadtrivalen Inter wurde abgebrochen, nachdem Feuerwerkskörper auf das Feld geworfen wurden.

Die Europäische Fußball-Union (UEFA) wird den AC Mailand im Viertelfinalduell gegen den Stadtrivalen Inter Mailand aller Voraussicht nach zum Sieger erklären. Damit stünden die "Rossoneri", die bereits sechs Mal den Europapokal der Landesmeister gewinnen konnten, im Halbfinale der europäischen Königsklasse. Dies berichtet die französische Nachrichten-Agentur AFP unter Bezugnahme auf Quellen bei der UEFA.

Im Laufe des Mittwochs ist mit einem weiteren Kommunique der UEFA zu rechnen, dabei wird möglicherweise auch bereits die endgültige Spielwertung zu Gunsten von Milan bekannt gegeben. Dies sagte eine UEFA-Sprecherin dem Sport-Informations-Dienst (sid). Es ist damit zu rechnen, dass die abgebrochene Begegnung mit 3:0 für den AC Mailand gewertet wird. Möglicherweise wird allerdings auch erst am Freitag endgültig über die Wertung des Rückspiels entschieden, da der Schiedsrichter-Bericht von Merk noch berücksichtigt werden muss.

Kontroll- und Disziplinarkommission tagt am Freitag

Die Kontroll- und Disziplinarkommission der UEFA tritt am Freitag um 14.00 Uhr MESZ zusammen, um über mögliche Sanktionen gegen Inter Mailand zu entscheiden. Inter muss mit einer drakonischen Sperre durch die Uefa, möglicherweise sogar mit dem Ausschluss von kommenden Europacup-Wettbewerben rechnen.

Das Rückspiel am Dienstagabend im Giuseppe-Meazza-Stadion war von Schiedsrichter Dr. Markus Merk (Otterbach) beim Stande von 0:1 abgebrochen worden, nachdem wiederholt Feuerwerkskörper auf das Spielfeld geworfen wurden. Dabei wurde unter anderem Milan-Torwart Dida von einem Feuerwerkskörper an der Schulter getroffen.

In der Vorschlussrunde der Königsklasse trifft Mailand auf den Sieger des Viertelfinalduells PSV Eindhoven-Olympique Lyon.

Autor: jso

Kommentieren