Der 24. Spieltag der Verbandsliga Westfalen 2 zeichnete sich durch klare Favoritensiege aus. Das 3:0 von Spitzenreiter Wattenscheid beim Lüner SV wurde von Zuschauerausschreitungen vor der Pause überschattet, Anhänger der SG stürmten über den Rasen zur gegenüberliegenden Stehtribüne. Nach kurzen Tumulten brachte der Ordnungdienst des LSV und die Polizei die Situation zur Halbzeit unter Kontrolle. Nach der Unterbrechung drehte der Gast auf. Begünstigt durch eine Rote Karte gegen Lünens Isset Ceylan (42.) trafen Dimitrios Ropkas (58.), Khaled Mehri (69.) und Ozan Yilmaz (90.) für Wattenscheid zum Sieg.

VLW 2: Wattenscheid siegt in Lünen/Tumulte auf den Rängen

Rückschlag für den SSV Buer

14. April 2008, 15:01 Uhr

Der 24. Spieltag der Verbandsliga Westfalen 2 zeichnete sich durch klare Favoritensiege aus. Das 3:0 von Spitzenreiter Wattenscheid beim Lüner SV wurde von Zuschauerausschreitungen vor der Pause überschattet, Anhänger der SG stürmten über den Rasen zur gegenüberliegenden Stehtribüne. Nach kurzen Tumulten brachte der Ordnungdienst des LSV und die Polizei die Situation zur Halbzeit unter Kontrolle. Nach der Unterbrechung drehte der Gast auf. Begünstigt durch eine Rote Karte gegen Lünens Isset Ceylan (42.) trafen Dimitrios Ropkas (58.), Khaled Mehri (69.) und Ozan Yilmaz (90.) für Wattenscheid zum Sieg.

Die Niederlage des Lüner SV bedeutete einen Dämpfer für den Abstiegskampf. Das Team von Mark Bördeling blieb ab trotzdem über dem Strich.

Einen Rückschlag gab es auch für den SSV Buer. Im Kellerduell gegen Sus Langscheid/Enkhausen mussten sich die Gelsenkirchener mit 1:2 geschlagen geben und verpassten die Chance, sich abzusetzen. Nach einer Stunde brachte ein Doppelschlag (60./64.) den SSV auf die Verliererstraße, Markus May konnte nur noch verkürzen (69.).

Einen Kantersieg feierte der SC Wanne-Eickel bei der abgeschlagenen DJK TuS Hordel. Yusuf Kaba (31.), drei Mal Benjamin Reis (36./57./73.), Thomas Syperrek (44.), Tim Kokoska (49.) und Sebastian Geppert (85.) schossen Hordel mit 7:0 ab. Für Hordel war die Niederlage nach dem 0:9 der Vorwoche bereits die zweite dicke Klatsche in Folge.

Auch der BV Brambauer konnte dreifach Punkten. Nach zuletzt drei Niederlagen erspielte sich der BVB ein überzeugendes 4:1 gegen den SC Hassel. Philipp Rosenkranz (25.), Thorsten Nitsche (30.), Robert Podeschwa (77.) und Fathallah Bufeljat (88.) trafen. Für den Gast aus Hassel schwächte Tim Dosedahl zum 2:1 ab (60.).

Die weiteren Ergebnisse:

Rüdinhausen – Kornharpen 6:0
Weisstal – Erndtebrück 0:4
Siegen II – Herbede 3:1
Schwerte – Drösche 1:1 (Freitag, siehe RS-Bericht)

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren