Der siebtplatzierte SV Hamminkeln ist eher ein Außenseiter in der BL 7. Als Neuling versuchen sie sich gegen die anderen Mannschaften zu behaupten. Das junge Team (Durchschnittsalter 21 Jahre) macht seine Sache gut und hofft die Niederlage in der Hinrunde gegen BW Bienen im Rückspiel wett machen zu können.

Bezirksliga 7 NR: Expertentipp von Jörg Gonschior (Trainer SV Hamminkeln)

"Spaß am Spiel ist das erste Gesetz"

Jelena Miladinovic
14. März 2008, 14:51 Uhr

Der siebtplatzierte SV Hamminkeln ist eher ein Außenseiter in der BL 7. Als Neuling versuchen sie sich gegen die anderen Mannschaften zu behaupten. Das junge Team (Durchschnittsalter 21 Jahre) macht seine Sache gut und hofft die Niederlage in der Hinrunde gegen BW Bienen im Rückspiel wett machen zu können.

Für Trainer Jörg Gonschior ist der Teamgeist das wichtigste Element einer Mannschaft. „Solange wir nicht auf den Plätzen 14 bis 16 liegen, ist die Platzierung nicht das Bedeutendste. Viel wichtiger ist, dass der einzelne Spieler sich weiterentwickelt, man seine Stärken fördert und das die Teamtaktik verbessert wird. Erstmalig in der Vereinsgeschichte sind wir in diese Liga aufgestiegen und da ist es wichtiger, Erfahrungen zu sammeln und sich zu etablieren."

Gonschior ist mit dem Platz sieben mehr als zufrieden und stolz darauf, dass die Spieler zu 85 Prozent aus Hamminkeln sind. Die meisten kicken schon seit ihrer Kindheit zusammen und halten zudem auch privat den Kontakt.

Finanziell liegt die Mannschaft quasi „bei Null“. „Die Spieler bekommen Trainingsanzüge, wir gehen nach einem Auswärts-Match zusammen essen und wenn sie noch etwas zu der Prämie dazugeben, springt auch mal ein Wochenendausflug dabei heraus. Das ist eine Clique für sich, wo Spaß noch ganz hoch im Kurs steht.“

Insgesamt sechs Akteure sind bei der anstehenden Partie nicht dabei. „Wir setzen uns nicht unter Druck. Jetzt können Jungs aus der zweiten Reihe zeigen, was sie können.“

Autor: Jelena Miladinovic

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren