Das Spitzenspiel der italienischen Serie A ging an Meister Inter Mailand. Die Lombarden gewannen auf Sizilien bei Verfolger US Palermo durch Treffer von Zlatan Ibrahimovic und Patrick Vieira mit 2:1.

Inter erbeutet drei Punkte in Palermo

pst
26. November 2006, 22:41 Uhr

Das Spitzenspiel der italienischen Serie A ging an Meister Inter Mailand. Die Lombarden gewannen auf Sizilien bei Verfolger US Palermo durch Treffer von Zlatan Ibrahimovic und Patrick Vieira mit 2:1.

Meister Inter Mailand hat am 14. Spieltag der italienischen Serie A die Tabellenführung ausgebaut. Bayern Münchens Champions-League-Gegner gewann das Spitzenspiel beim unmittelbaren Verfolger US Palermo 2:1 und hat nun bereits vier Punkte Vorsprung vor dem neuen Zweiten AS Rom, der bei Sampdoria Genua 4:2 gewann.

Schwedens Nationalspieler Zlatan Ibrahimovic brachte die Mailänder, die am 5. Dezember bei den Münchner Bayern um den Gruppensieg spielen, in der 7. Minute in Führung. Nach dem Ausgleich des UEFA-Cup-Gruppengegners von Eintracht Frankfurts durch Amauri (45.) sorgte der französische Nationalspieler Patrick Vieira in der 61. Minute für den Endstand.

Autor: pst

Kommentieren