Aller Krisen zum Trotz gehört Sebastian Janas zu den Shooting-Stars bei Vorwärts Kornharpen. Denn obwohl der Club in eine finanzielle Schieflage geraten ist und den eigenen sportlichen Ansprüchen hinterherläuft, hat der Stürmer mit 13 Saisontoren für Furore gesorgt und zahlreiche Vereine auf sich aufmerksam gemacht.

Kornharpen: Selbstbewusster "Instinkt-Fußballer"

18 Jahre + zehn Tore = Janas

tr
24. Januar 2008, 15:45 Uhr

Aller Krisen zum Trotz gehört Sebastian Janas zu den Shooting-Stars bei Vorwärts Kornharpen. Denn obwohl der Club in eine finanzielle Schieflage geraten ist und den eigenen sportlichen Ansprüchen hinterherläuft, hat der Stürmer mit 13 Saisontoren für Furore gesorgt und zahlreiche Vereine auf sich aufmerksam gemacht. "Sebastian ist ein Instinkt-Fußballer, von denen es nur sehr wenige gibt", ist Jörg Versen von dem Angreifer begeistert.

Der SVK-Manager, der zurzeit das Training leitet, da sich Coach Hans Bruch aus beruflichen Gründen im Ausland befindet, weiter: "Er sucht immer direkt den Abschluss, ist stark am Ball und kann sicherlich auch noch höher spielen."

Und genau da will der 24-Jährige auch hin. "Natürlich träume ich von der Bundesliga", zeigt sich Janas ehrgeizig. "Aber das ist ein weiter Weg. Deshalb wäre es schon klasse, in der Regionalliga aufzulaufen." Fast hätte dieser Schritt schon im Winter geklappt, doch Vorwärts ließ den ehemaligen Schweriner, der in der Firma von "Boss" Frank Weber als Maschinist arbeitet, nicht ziehen. "Das war traurig, aber dann werde ich eben noch sechs Monate für Kornharpen meine Tore erzielen", hat sich der ehemalige Knipser des MSV Duisburg II klare Ziele gesetzt: "Da ich in der Hinrunde in zwei Partien nicht dabei war, bin ich mit meiner bisherigen Ausbeute nur bedingt zufrieden. Ich hätte sonst mit Sicherheit drei, vier Buden mehr auf dem Konto. Aber das werde ich in der Rückserie nachholen. Zehn Dinger müssen es noch sein."

Die breite Brust ist verständlich, denn schließlich wurde er auch bei den Hallenturnieren fast immer Torschützenkönig. "Ich bin gut drauf und in einer tollen Verfassung", nickt Janas.
Auch privat läuft es beim Castroper hervorragend, denn er ist frisch verliebt. Seine Freundin Martina lernte er in Bochum auf der Ü 30-Party kennen. "Dort war ich zusammen mit meinem ehemaligen Teamkollegen Guido Silberbach", berichtet der Dortmund und VfL Bochum-Fan. Da stört es ihn auch nicht, dass Martina 18 Jahre älter ist als er. "Sie sieht nicht aus wie 42 und ich bin auch ein hübscher Bengel", geht Janas unbeeindruckt seinen Weg. "Das Alter spielt doch gar keine Rolle. Wir sind seit einem Monat zusammen und glücklich. Das zählt."

Zufrieden ist er auch mit seinem neuen Linienchef Bruch. "Er war schon ein guter Co und wird den Job mit Sicherheit toll machen", bedauert Janas zwar den Weggang von Jörg Silberbach, sieht mit Bruch aber keine Schwierigkeiten. "Ich lerne gerne dazu und lasse mir Tipps geben. Und Hansi kann mir mit Sicherheit auch noch etliche geben." Damit es im Sommer dann mit dem Sprung nach oben klappt...

Autor: tr

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren