Nach der 0:2-Niederlage beim SSV Buer wird bei Germania Gladbeck nun „Tacheles“ geredet. Am heutigen Montagabend treffen sich die Verantwortlichen des Verbandsligisten zu einer Sondersitzung. Hauptthema: Die schwache Vorstellung der Mannschaft in den bisherigen Spielen.

Verbandsliga 2: Nach erneuter Niederlage

Krisensitzung bei Germania

Thomas Ziehn
02. Oktober 2006, 12:09 Uhr

Nach der 0:2-Niederlage beim SSV Buer wird bei Germania Gladbeck nun „Tacheles“ geredet. Am heutigen Montagabend treffen sich die Verantwortlichen des Verbandsligisten zu einer Sondersitzung. Hauptthema: Die schwache Vorstellung der Mannschaft in den bisherigen Spielen.

Die Bilanz der Germania, die eigentlich ganz oben angreifen wollte, sieht durchwachsen aus. Acht Spiele, vier Siege und vier Niederlagen sind nicht das, was man sich in Gladbeck erhofft hatte. Jetzt wollen die Funktionäre nach Lösungswegen suchen. Timur Camci, sportlicher Leiter der Germania, schließt sogar personelle Konsequenzen nicht aus: „Jede Position im sportlichen Bereich wird angesprochen“, so Camci. Germania steht in der Verbandsliga 2 Westfalen auf dem sechsten Tabellenrang und hat bereits sechs Punkte Rückstand auf Spitzenreiter Wanne-Eickel.

Autor: Thomas Ziehn

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren