Mit einem Sieg gegen den FC Turin will Inter Mailand seine Tabellenführung ausbauen. Nach zuletzt fünf Siegen in Folge, davon zwei in der Champions League, geht der Spitzenreiter am Sonntag (15.00 Uhr) mit breiter Brust in das 15. Saisonspiel der italienischen Serie A.  Zeitgleich muss sich Verfolger AS Rom beim AS Livorno behaupten. Sollte Inter patzen, kann der Hauptstadtklub mit einem Sieg beim Tabellen-16. nach Punkten gleichziehen.

Inter will Serie in Turin ausbauen

"Der Titel ist noch nicht vergeben"

jbo1
08. Dezember 2007, 09:05 Uhr

Mit einem Sieg gegen den FC Turin will Inter Mailand seine Tabellenführung ausbauen. Nach zuletzt fünf Siegen in Folge, davon zwei in der Champions League, geht der Spitzenreiter am Sonntag (15.00 Uhr) mit breiter Brust in das 15. Saisonspiel der italienischen Serie A. Zeitgleich muss sich Verfolger AS Rom beim AS Livorno behaupten. Sollte Inter patzen, kann der Hauptstadtklub mit einem Sieg beim Tabellen-16. nach Punkten gleichziehen.

Das hat auch Inters Offensivakteur Zlatan Ibrahimovic erkannt. "Der Titel ist noch nicht vergeben, es sind noch viele Spiele zu absolvieren", sagte der schwedische Nationalspieler: "Wir müssen weiter siegen, wie wir es bisher getan haben. Aber wir müssen dabei die Konzentration wahren und mit Zuversicht spielen. Das wird uns vorwärts bringen."

Ähnlich zuversichtlich geht auch Juventus Turin in die Partie gegen Atalanta Bergamo. Die Gäste stehen lediglich drei Zähler hinter der "Alten Dame" und wollen mit einem "Dreier" weiter im Rennen um die internationalen Startplätze kämpfen.

Diese Sorgen gibt es bei Lazio Rom und Catania Calcio derzeit nicht. Die Teams, die den Spieltag am Samstag um 18.00 Uhr eröffnen, rangieren derzeit nur auf Platz 15 (Rom) und zehn.
Für den AC Mailand geht es dagegen um den Anschluss an die millionenschweren internationalen Startplätze. Gegen den Vorletzten Reggina Calcio könnte Milan Sampdoria Genua (Platz sieben) überholen, dass sich gegen Udinese Calcio (4.) behaupten muss.

Lazio Rom - Catania Calcio (Sa., 18:00 Uhr), US Palermo - AC Florenz (Sa., 20.30 Uhr), FC Empoli - Cagliari Calcio, FC Genua 1893 - AC Siena, Inter Mailand - FC Turin, Juventus Turin - Atalanta Bergamo, AS Livorno - AS Rom, Reggina Calcio - AC Mailand, Udinese Calcio - Sampdoria Genua (alle So., 15:00), SSC Neapel - FC Parma (So., 20.30 Uhr).

Autor: jbo1

Kommentieren