Den Spielern wird der Trip nicht sonderlich schmecken, weil er ihren Urlaub verkürzen wird, aber für den Verein ist die geplante „Promotion-Tour“, die den BVB in der Woche vor Weihnachten nach Indonesien führen soll, gleich in doppelter Hinsicht eine positive Angelegenheit. Pressesprecher Josef Schneck: „Auf der einen Seite ist es eine Ehre für den Verein, auf der anderen durchaus auch finanziell attraktiv.“

BVB: Die Zweite Promotion-Fahrt ist so gut wie sicher

Schwarz-gelbe Weihnachtstour führt Borussen nach Indonesien

09. November 2007, 11:39 Uhr

Den Spielern wird der Trip nicht sonderlich schmecken, weil er ihren Urlaub verkürzen wird, aber für den Verein ist die geplante „Promotion-Tour“, die den BVB in der Woche vor Weihnachten nach Indonesien führen soll, gleich in doppelter Hinsicht eine positive Angelegenheit. Pressesprecher Josef Schneck: „Auf der einen Seite ist es eine Ehre für den Verein, auf der anderen durchaus auch finanziell attraktiv.“

Wie schon bei der Reise nach Warschau, wo die Schwarz-Gelben im Auftrag der DFL Werbung für die Bundesliga betrieben, soll nun auch der asiatische Markt von der deutschen Eliteliga beackert werden. Schließlich wollen die Bundesligisten langfristig mehr Geld aus der Auslandsvermarktung von Live-Spielen via TV kassieren.

„Die Verträge sind noch nicht unterschrieben, aber die Tendenz geht dorthin“, schiebt Schneck nach, der gleichzeitig den möglichen Zeitraum skizziert: „Es wird wahrscheinlich am Sonntag nach unserem letzten Meisterschaftsmatch in Wolfsburg am 15. Dezember losgehen. Die Rückreise ist für den folgenden Donnerstag geplant.“

Als Gegner kristallisiert sich derzeit die indonesische Nationalmannschaft heraus. Die Dortmunder dürften für das Gastspiel in Fernost mit einer geschätzten Zusatzeinnahme von rund 250.000 Euro rechnen

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren