Im Spitzenspiel beim FC Schalke 04 (15.30 Uhr/live bei Premiere) muss der Hamburger SV möglicherweise auf zwei Stammspieler verzichten. Der Tscheche David Jarolim laboriert an einer Reizung im Knie und musste bereits das letzte Spiel gegen Hertha BSC Berlin aussetzen.

Einsatz von Jarolim und Kompany fraglich

Belgier weiterhin freigestellt

sid
08. November 2007, 14:36 Uhr

Im Spitzenspiel beim FC Schalke 04 (15.30 Uhr/live bei Premiere) muss der Hamburger SV möglicherweise auf zwei Stammspieler verzichten. Der Tscheche David Jarolim laboriert an einer Reizung im Knie und musste bereits das letzte Spiel gegen Hertha BSC Berlin aussetzen. "Es geht ihm etwas besser", sagte HSV-Trainer Huub Stevens, "wir werden einfach abwarten müssen, wie es bei ihm Freitag ausschaut."

Unterdessen sollen der FC Valencia und der AC Florenz Interesse an dem laufstarken Tschechen haben. Das berichtet das Hamburger Abendblatt. Jarolim steht beim HSV allerdings noch bis 2010 unter Vertrag, eine offizielle Anfrage bei den Hanseaten liegt jedenfalls noch nicht vor.

Ebenfalls noch unklar ist, ob Vincent Kompany in Gelsenkirchen auflaufen wird. Der 21-Jährige war am Mittwoch bei der Beerdigung seiner Mutter in Belgien. Er ist von Stevens so lange freigestellt, wie er möchte, wollte allerdings noch vor dem Wochenende nach Hamburg zurückkehren. Wegen des Todes seiner Mutter hatte Kompany ebenfalls gegen Hertha nicht gespielt.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren