Frank Kurth, Trainer des 1. FC Wülfrath, ist an diesem 12. Spieltag der Experte für die Verbandsliga Niederrhein. Die einstige Torwartlegende von der Essener Hafenstraße hatte zu Beginn der Saison angekündigt oben mitzuspielen. Doch bisher verhindern die Ladehemmungen seiner Stürmer einen ernsthaften Angriff in Richtung Tabellenspitze. Dort steht die Zweitvertretung von Rot-Weiss Essen.

Verbandsliga Niederrhein: 12. Spieltag: Expertentipp von Frank Kurth (Trainer Wülfrath)

„Essen zieht weiter seine Kreise“

kru
02. November 2007, 15:05 Uhr

Frank Kurth, Trainer des 1. FC Wülfrath, ist an diesem 12. Spieltag der Experte für die Verbandsliga Niederrhein. Die einstige Torwartlegende von der Essener Hafenstraße hatte zu Beginn der Saison angekündigt oben mitzuspielen. Doch bisher verhindern die Ladehemmungen seiner Stürmer einen ernsthaften Angriff in Richtung Tabellenspitze. Dort steht die Zweitvertretung von Rot-Weiss Essen. "Die ziehen oben weiter ihre Kreise", ist sich der ehemalige Velberter sicher.

Klar ist, dass den Essenern auch bei einem Patzer nicht viel passiert. Nicht nur wegen des Vorsprungs von inzwischen neun Punkten, sondern vor allem auch, weil der Spielplan gleich zwei Verfolgerduelle vorsieht. Der Tabellenzweite Radevormwald empfängt die zuletzt schwächelnde Truppe von ratingen 04/19, Union Solingen will seinerseits die Heimschwäche gegen den 1.FC Wülfrath ablegen.

Autor: kru

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren