Beim SV Sodingen dreht sich das Personal-Karussell auf Hochtouren. Denn mit David Scheuer wurde der Vertrag in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst.

SV Sodingen: Scheuer aufgelöst, Schulz verpflichtet

Crnogaj ist zufrieden

20. Oktober 2007, 20:20 Uhr

Beim SV Sodingen dreht sich das Personal-Karussell auf Hochtouren. Denn mit David Scheuer wurde der Vertrag in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst. "Er konnte noch kein Spiel für uns bestreiten, da er beruflich sehr eingespannt ist", berichtet Sodingens Sportlicher Leiter Predrag Crnogaj. "Wir haben uns dann ohne ein böses Wort auf diesen Schritt geeinigt."

Für Ersatz ist auch schon gesorgt. Tobias Schulz, Bruder von Innenverteidiger Kevin, hat bereits einen Vertrag beim SVS unterzeichnet. "Er trainiert seit ein paar Wochen bei uns mit und hat einen sehr guten Eindruck hinterlassen", nickt Crnogaj. Ab dem 1. Januar 2008 ist Schulz dann spielberechtigt. Der 19-Jährige kickte zuletzt in der Reserve des VfL Bochum, kam dort gerade aus der A-Jugend heraus und ist im defensiven Mittelfeld zu Hause. Damit hat der Funktionär seine Hausaufgaben souverän erfüllt. "Tobias ist ein guter Junge, der uns weiterhelfen wird."

Im Testspiel gegen die DJK TuS Hordel hat sich der SV Sodingen mit 3:2 (Tore: Marcel Hejna, Dario Ruzic, Ertan Kaya) durchgesetzt und neues Selbstvertrauen für die heutige Meisterschafts-Aufgabe gegen den WSV Bochum getankt: "Besonders die Spielweise hat mich beeindruckt, denn wir haben sehr guten Fußball gezeigt. Hordel ist noch gut davon gekommen", berichtet Crnogaj. "Für unser Ziel, oben mitzumischen, müssen wir die Heimspiele siegreich gestalten. Deshalb müssen wir auch den WSV schlagen."

Autor:

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren