Beim mit 120.000 Dollar dotierten European  Supercup im russischen Kasan hat Tischtennis-Europameister Timo Boll (Düsseldorf) das Endspiel gewonnen. Der Weltranglisten-Vierte setzte sich mit 4:0 gegen den EM-Zweiten Wladimir Samsonow (Weißrussland) durch und kassierte beim höchstdotierten Einzel-Turnier in Europa 50.000 Dollar Prämie. Der Weltranglisten-Fünfte Samsonow durfte sich mit der Hälfte trösten.

Boll gewinnt das Finale des Supercups

50.000 Dollar Prämie

sid
17. Oktober 2007, 18:41 Uhr

Beim mit 120.000 Dollar dotierten European Supercup im russischen Kasan hat Tischtennis-Europameister Timo Boll (Düsseldorf) das Endspiel gewonnen. Der Weltranglisten-Vierte setzte sich mit 4:0 gegen den EM-Zweiten Wladimir Samsonow (Weißrussland) durch und kassierte beim höchstdotierten Einzel-Turnier in Europa 50.000 Dollar Prämie. Der Weltranglisten-Fünfte Samsonow durfte sich mit der Hälfte trösten.

Boll hatte zuvor sein Halbfinale gegen Lokalmatador Alexei Smirnow 4:3 gewonnen. Samsonow (Weißrussland) hatte sich 4:3 gegen den früheren WM-Dritten Michael Maze (Dänemark) durchgesetzt, der das Spiel um Platz drei mit 4:2 gegen Smirnow für sich entschied.

Boll war als ungeschlagener Sieger seiner Vorrunden-Gruppe in die Runde der besten Vier eingezogen. Der 26-Jährige schlug dabei Maze 4:3, Ex-Weltmeister Werner Schlager (Österreich) 4:0 und Smirnows Landsmann Igor Rubzow 4:1.

Autor: sid

Kommentieren