Ein enorm wichtiges Bezirksligaspiel findet am kommenden Sonntag statt, wenn FC/JS Hillerheide an der Karlsbader Straße DJK GW Erkenschwick empfängt. Bei einer Niederlage würde das Team um Trainer Jürgen Wielert auf einen Abstiegsplatz rutschen. Der verpatzte Saisonstart kam nicht nur für die Anhänger Hillerheides überraschend, auch der Coach ist mehr als unzufrieden über die mageren sechs Punkte aus den ersten acht Saison-Partien.

Bezirksliga 12: 9. Spieltag: Expertentipp von Jürgen Wielert (Trainer FC/JS Hillerheide)

"Einfach mal wieder gewinnen"

05. Oktober 2007, 14:56 Uhr

Ein enorm wichtiges Bezirksligaspiel findet am kommenden Sonntag statt, wenn FC/JS Hillerheide an der Karlsbader Straße DJK GW Erkenschwick empfängt. Bei einer Niederlage würde das Team um Trainer Jürgen Wielert auf einen Abstiegsplatz rutschen. Der verpatzte Saisonstart kam nicht nur für die Anhänger Hillerheides überraschend, auch der Coach ist mehr als unzufrieden über die mageren sechs Punkte aus den ersten acht Saison-Partien.

„Unser Ziel zu Saisonbeginn war es, ähnlich wie letztes Jahr, uns im oberen Tabellendrittel festzusetzen.“ Besonders ärgert es ihn, wenn er noch einmal die letzten Begegnungen Revue passieren lässt. „Die Mannschaften, gegen die wir verloren haben, waren auch keine Überteams. Bei solchen Matches entscheiden Kleinigkeiten.“

Auf einen Befreiungsschlag hofft der Hillerheider Übungsleiter beim Spiel gegen Erkenschwick. Ein Sieg und man würde erst einmal ein Polster zwischen sich und die Abstiegsränge bringen. Das wichtigste sei „einfach mal wieder zu gewinnen“, um sich neues Selbstvertrauen für die kommenden Aufgaben zu holen und mit dem Abstieg so schnell wie möglich nichts mehr zu tun zu haben.

Autor:

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren