Der gestrige Mittwoch war ein erfolgreicher Tag für TUSEM Essen – auch wenn die Spieler das während ihrer stundenlangen Busreise nach Sachsen gar nicht unbedingt erwartet hätten. Zunächst wurde mit dem Kommunikations- und Supportdienstleister Tectum ein neuer Hosen- und Bandensponsor präsentiert, dann siegte man bei EHV Aue mit 33:28 (18:12).

EHV Aue - Tusem Essen 28:33 / Neuer Sponsor

"Deutliche Angelegenheit"

gri
21. September 2007, 08:42 Uhr

Der gestrige Mittwoch war ein erfolgreicher Tag für TUSEM Essen – auch wenn die Spieler das während ihrer stundenlangen Busreise nach Sachsen gar nicht unbedingt erwartet hätten. Zunächst wurde mit dem Kommunikations- und Supportdienstleister Tectum ein neuer Hosen- und Bandensponsor präsentiert, dann siegte man bei EHV Aue mit 33:28 (18:12). "Man kann bei diesem Gegner zwar nie den Schongang einlegen.

Aber dass auch Youngster wie Ruwen Thoke ihre Einsatzminuten bekamen, zeigt, dass es eine recht deutliche Angelegenheit war", freute sich Manager Jens Wachowitz, der sich selbst die siebenstündige "Höllentour" ersparte.

Der verdiente Lohn für die Essener ist der Einzug in die dritte Runde des DHB-Pokals, die am morgigen Freitag in der DHB-Zentrale in Dortmund ausgelost wird. "Es wäre natürlich schön, wenn wir ein Heimspiel gegen eine schlagbare Mannschaft bekommen würden", betonte Wachowitz.

Und auch die Akteure hatten pünktlich zum Geburtstag von Geschäftführer Horst-Gerhard Edelmeier einen Grund zur Freude: Nach dem Match mussten sie nicht schon wieder mit schweren Beinen in den Bus steigen, sondern durften im Hotel übernachten. Schließlich müssen sie für die kommenden Aufgaben fit sein. Zunächst geht es am Sonntag (17 Uhr) nach Wilhelmshaven, dann erwartet man am Dienstag (20.15 Uhr) in der heimischen Sporthalle am Hallo den VfL Gummersbach.

Autor: gri

Kommentieren