BL W 9

RW Barop steht unter Druck

RS
07. April 2017, 12:31 Uhr

Die Ausbeute der letzten Spiele, in denen Rot-Weiß Barop nicht ein Sieg gelang, ist mager.

Klappt die Trendwende gegen den Erler SV 08? Die 14. Saisonniederlage setzte es am letzten Spieltag für Erle gegen den FC Frohlinde. Nichts zu holen gab es beim letzten Ligaauftritt, als sich Barop auf eigener Anlage mit 0:2 Frohlinde geschlagen geben musste. Das Hinspiel entschied Rot-Weiß Barop für sich und feierte einen 4:2-Sieg.

Zuletzt gewann der Erler SV 08 etwas an Boden. Zwei Siege und ein Unentschieden schaffte der Gastgeber in den letzten fünf Spielen. Um das letzte Drittel der Tabelle zu verlassen, muss die Erler diesen Trend fortsetzen. Die Heimbilanz von Erle ist ausbaufähig. Aus elf Heimspielen wurden nur 13 Punkte geholt. Ein ums andere Mal wurde die Abwehr des Erler SV 08 im bisherigen Saisonverlauf an ihre Grenzen gebracht. Die 60 kassierten Treffer sind der schlechteste Wert der Bezirksliga Westfalen 9.

Barop entschied kein einziges der letzten sechs Spiele für sich. Auf des Gegners Platz verbuchte der Gast bislang erst drei Punkte. Der bisherige Ertrag des Tabellenletzten in Zahlen ausgedrückt: zwei Siege, sechs Unentschieden und 13 Niederlagen. Der Aufsteiger befindet sich derzeit im Tabellenkeller. Im Angriff weist Rot-Weiß Barop deutliche Schwächen auf, was die nur 30 geschossenen Treffer eindeutig belegen. Barop steht vor einer schweren, aber nicht unmöglichen Aufgabe.

Autor: RS

Mehr zum Thema

Kommentieren