Die ersten zwei Wochen der Winter-Vorbereitung haben die Fußballer des Regionalligisten Rot-Weiss Essen überstanden. Am Mittwoch ging es in die Halle.

RWE

Demandt über die Vorbereitung und Möllering

Martin Herms
25. Januar 2017, 22:37 Uhr
Foto: Martin Herms

Foto: Martin Herms

Die ersten zwei Wochen der Winter-Vorbereitung haben die Fußballer des Regionalligisten Rot-Weiss Essen überstanden. Am Mittwoch ging es in die Halle.

Der kalte Monat Januar zwingt auch die RWE-Kicker zur Improvisation. Seit einer Woche ist der Rasen auf dem Trainingsgelände der Essener durch den Frost im Boden unbespielbar. Nach einigen Einheiten auf Kunstrasen begab sich das Team von Trainer Sven Demandt am Mittwochnachmittag unter das warme Hallendach im "Goalfever" in Altenessen. "Für die Jungs ist das mal etwas anderes und eine schöne Abwechslung", sagt Demandt. Nichtsdestotrotz hofft der Ex-Profi, in der kommenden Woche wieder auf gewohntem Geläuf zu spielen. "Wir trainieren nun seit einer Woche auf Kunstrasen. Zum Glück soll das Wetter zum Wochenende hin besser werden. Denn wir wollen wieder auf den Rasen."

[video]rstv,12448[/video]

Die ungewöhnlichen Umstände zwingen den Tabellenvierten der Regionalliga West nicht dazu, das Trainingsprogramm einzuschränken. Demandt ist mit den ersten beiden Wochen der Winter-Vorbereitung hochzufrieden: "Die Intensität im Training ist wirklich sehr hoch, auch in der Halle. Das ist schon bemerkenswert. Aber das kenne ich von der Mannschaft", betont der RWE-Trainer.

[video]rstv,12449[/video]

In der Soccerhalle fehlte Testspieler Konstantin Möllering, den Demandt und der Sportliche Leiter Jürgen Lucas eine weitere Woche unter die Lupe nehmen wollen. "Er hat im Training einen Schlag auf den Knöchel bekommen, deshalb haben wir ihn am Mittwoch vorsichtshalber rausgenommen. Wir gehen davon aus, dass er am Donnerstag wieder dabei ist", erklärt 51-Jährige.

Seine letzte ernsthafte Bewährungsprobe dürfte der 26-jährige Stürmer am kommenden Samstag (15 Uhr, Schetters Busch) im Testspiel gegen die SpVg Schonnebeck erhalten. Denn eine Entscheidung bezüglich einer Verpflichtung sei laut Demandt noch nicht gefallen. "Es gibt keinen neuen Stand", sagt er.

Autor: Martin Herms

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Mannschaften

Rubriken

Kommentieren